Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Könnt ihr euch eine Comic-Welt ohne die Avengers vorstellen? Autor Jason Aaron offenbar schon, denn darum dreht es sich in der neuen Heftserie „Heroes Reborn“, die als deutsche Ausgabe bei Panini erschienen ist. Als Zeichner waren Carlos Magno, Dale Keown und Ed McGuinness dabei.

Willkommen in einer Welt, in der Tony Stark nie einen Iron Man Anzug erschaffen hat. In der Thor ein atheistischer Säufer ist, der Hammer verabscheut. Wo Wakanda nur ein Mythos ist. Und in der Captain America nie im Eis gefunden wurde, weil keine Avengers für die Aufgabe da waren. Stattdessen wird die Welt von der Squadron Supreme of America beschützt, die sich nun der Bedrohung durch Dr. Juggernaut, Black Skull, Silver Witch und Thanos erwehren müssen. Und dann ist das noch der Daywalker Blade, der sich als einziger an die alte Welt mit den Avengers erinnern kann.

Was ist mit der Welt wie wir sie kannten geschehen? Von dem einen auf den anderen Tag gibt es keine Avengers mehr und niemand kann sich an sie erinnern, mit Ausnahme von Blade. Ein bombastischer Auftakt für die neue Event-Serie „Heroes Reborn“. Das macht Lust auf ganz viel mehr. Netterweise kommt das erste Heft mit zehn coolen Trading Cards daher.

Heft / Panini Comics / 44 Seiten / € 4,99

In einem veränderten Marvel-Universum voller Rätsel gibt es keine Avengers, nur die Squadron Supreme. Deren stärkster Held Hyperion wird vom Fotografen Peter Parker verfolgt und würde selbst gern wissen, was aus Captain America wurde. Plus: Phoenix entflammt!

Auch das zweite Heft der neuen Comc-Reihe „Heroes Reborn“ kann überzeugen. Die Story entwickelt sich weiter, aber noch immer gibt es keine Spur von den Avengers und der plötzlichen Veränderung. Autor Jason Aaron hat hier tolle Arbeit abgeliefert, der die Zeichner Ed McGuinness und Federico Vicentini in Nichts nachstehen.

Heft / Panini Comics / 68 Seiten / € 5,99