Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Der Film „Suicide Squad“ wird fortgesetzt und alles, was die Fans wissen wollten war, ob Margot Robbie wieder als Harley Quinn erneut dabei ist. Die Rolle hat der Figur einen enormen Popularitätsschub verpasst, was auch die Comics für viele Neueinsteiger interessant gemacht hat. Und wegen mangelndem Nachschub muss sich da niemand beschweren, Panini versorgt die Leser bestens. Vor kurzem sind zwei neue Bände dazugekommen, „Harley Quinn 10“ und „Old Lady Harley“. Wir stellen euch beide Bände vor.


Harley Quinn 10

Erst hat ihre Familie schlechte Nachrichten für die schrille Clownprinzessin, dann wird Harley auch noch zur Hauptverdächtigen in einem Mordfall in Gotham. Batman stattet Harley einen Besuch ab – doch der verläuft anders, als erwartet, und auf einmal ermittelt ein neues Dynamisches Duo!

Softcover / Panini Comics / 140 Seiten / € 16,99

Old Lady Harley

In einer postapokalyptischen Zukunft werden die älter gewordene Harley Quinn und ihr Gefährte Red Tool vom Joker gejagt, der eigentlich tot sein müsste. Auf ihrer Flucht trifft Harley den Batman of the Future, Killer Croc und Catwoman aus dem Arkham-Altenheim, Cyborgs, Banes Erben unter der Donnerkuppel und den alten Lobo …

Softcover / Panini Comics / 148 Seiten / € 16,99

Ich muss gestehen, ich liebe Harley Quinn. Die Figur ist einfach großartig und immer wieder für eine Überraschung gut. In „Harley Quinn 10“ verbündet sie sich sogar mit Batman, sonst eher ihr Erzfeind. Besonders gut gefallen hat mir aber „Old Lady Harley“. Der Band wagt einen Blick in die Zukunft und die sieht hier nicht so rosig aus. In einer postapokalyptischen Welt trifft Harley auf einige alte Weggefährten und so manche bekannte Figur taucht auf. Wieder einmal zwei großartige Bände, die Panini hier auf ihre Leser losgelassen hat. Klare Kaufempfehlung mal zwei.