Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Die japanische Manga-Serie „Gigant“ erscheint seit 2017 und bringt es bislang auf fünf Ausgaben. Seit kurzem ist das Science Fiction Drama auch als deutsche Ausgabe von Panini erhältlich. Autor ist Hiroya Oku, der sich auch schon mit anderen Serien einen guten Namen gemacht hat. Die Story dreht sich um einen Schüler, der seine favorisierte Pornodarstellerin trifft und sich mit ihr anfreundet, dabei aber auch immer weiter in die Probleme der Frau hineingezogen wird. Band 2 der Serie ist ab sofort erhältlich.

Die DVD des schrägen Vogels mit dem Helm enthält viel mehr Filmmaterial als technisch möglich ist, Chiho kann sich nun nach Belieben in eine Riesin verwandeln und die apokalyptisch anmutende Webseite ETE lässt User über die Realisierung von künftigen Ereignissen abstimmen … Was passiert hier eigentlich?! Ist da eine künstliche Intelligenz im Spiel?

Mangas wie „Gigant“ nennt man Seinen, sie richten sich vornehmlich an junge erwachsene Männer. Und ein Pornostar, der sich mit einem Gerät zu gigantischer Größe aufbauen kann, ist doch ein Traum (fast) aller Männer, oder nicht? Zumindest äußerst unterhaltsam ist der Manga, der in der zweiten Ausgabe deutlich mehr Fahrt aufnimmt. Und es wird richtig mysteriös. Klare Kaufempfehlung, freilich sollte man mit der ebenfalls noch erhältlichen ersten Ausgabe anfangen.

Softcover / Panini / 216 Seiten / € 7,99