Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Hansjörg Küster studierte Biologie an der Universität Stuttgart-Hohenheim und ist seit 1998 Professor an der Universität Hannover, wo seine Arbeitsschwerpunkte bei den Grundlagen der Ökologie und der Vegetations- und Landschaftsgeschichte liegen. Über Natur und Landschaft hat er mehrere Bücher geschrieben. Sein neues Buch „Flora“ widmet sich der ganzen Welt der Pflanzen.

Pflanzliches Leben ist grundlegend für alle Formen von Leben auf der Erde. Ein Leben ohne Tiere und Menschen auf der Erde ist möglich, ein Leben ohne Pflanzen hingegen undenkbar. Vom Moos bis zum Mammutbaum, von den Algen im Meer bis zur Idee der Nachhaltigkeit beschreibt Hansjörg Küster, Professor für Pflanzenökologie, die fundamentale Bedeutung der Pflanzen. Er schildert die pflanzliche Evolution genauso wie den Entwicklungsgang der einzelnen Pflanze vom Keimling bis zur Blüte. Und überrascht mit einem Vorschlag: Um die Klimakrise zu lösen, müssen und können wir uns an den Pflanzen orientieren.

Pflanzen umgeben uns – überall. Oft sind es nur Teile von ihnen: Äpfel oder andere Früchte, Kartoffeln, Karotten, Salatblätter, ein Blumenstrauß. Es sind auch Produkte dabei: Gewürze, gemahlenes Korn in Form von Mehl, Pflanzenfasern, Holz, Pressspan. Früchte und Samen bilden die Nahrung vieler Vögel und Säugetiere. Kulturpflanzen und ihr Anbau werden schließlich zur treibenden Innovation menschlicher Kultur. Hansjörg Küster schildert den Entwicklungsgang der einzelnen Pflanze vom Keimling bis zur Blüte und zur Frucht, zeichnet vor allem aber auch die Evolution der Pflanzen innerhalb der Erdgeschichte nach. Pflanzen allein sind dazu in der Lage, organische Substanzen aufzubauen, sie geben lebensnotwendigen Sauerstoff in die Atmosphäre ab und haben, seitdem es Fotosynthese gibt, den Gehalt an Kohlenstoffdioxid in der Atmospähre so weit verringert, dass sich das Leben unter geeigneten Temperaturbedingungen abspielen kann.

Ohne Pflanzen ist kein Leben möglich. Ganz einfache Sache. Doch welche Bedeutung haben welche Pflanzen? Da wird es schon etwas komplexer. Hansjörg Küster bringt uns genau das mit seinem Buch näher. Und das ist absolut keine trockene Kost, sondern sogar ziemlich spannend. Dazu gibt es ein ganzes Füllhorn an Informationen über die Entwicklung der Pflanzen im Laufe der Geschichte und einige Hinweise, wie man den Klimawandel übersteht, gibt es noch dazu. Wenn jetzt noch die richtigen Leute dieses Buch lesen würden, wären wir schon ein ganzes Stück weiter. Ich jedenfalls würde euch gern dieses Buch ans Herz legen, es lohnt sich und ändert den Blick auf Pflanzen im Allgemeinen fundamental.

Hardcover / C.H. Beck / 224 Seiten / € 22.-