Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Die deutsche Wissenschaftsjournalistin und Fernsehmoderatorin Mai Thi Nguyen-Kim studierte Chemie in Mainz, absolvierte einen Forschungsaufenthalt am MIT in den USA und verbrachte eine Forschungsjahr an der Harvard University. 2017 promovierte sie an der Universität Potsdam. Bereits seit 2015 betreibt sie einen YouTube-Kanal, um jungen Zuschauern naturwissenschaftliche Themen zu vermitteln. Auch in der Doku-Reihe „Terra X“ war sie mehrfach zu sehen. Ihr neues Buch „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ ist bei Droemer erschienen.

Die bekannte Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim untersucht mit analytischem Scharfsinn und unbestechlicher Logik brennende Streitfragen unserer Gesellschaft. Mit Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen kontert sie Halbwahrheiten, Fakes und Verschwörungsmythen – und zeigt, wo wir uns mangels Beweisen noch zurecht munter streiten dürfen.

Themen:

Die Legalisierung von Drogen, Videospiele, Gewalt, Gender Pay Gap, systemrelevante Berufe, Care-Arbeit, Lohngerechtigkeit, Big Pharma vs. Alternative Medizin, Homöopathie, klinische Studien, Impfpflicht, die Erblichkeit von Intelligenz, Gene vs. Umwelt, männliche und weibliche Gehirne, Tierversuche und von Corona bis Klimawandel: Wie politisch darf Wissenschaft sein?

Fakten, wissenschaftlich fundiert und eindeutig belegt, sind Gold wert. Gerade dann, wenn in Gesellschaft und Politik über Reizthemen hitzig gestritten wird, braucht es einen Faktencheck, um die Dinge klarzustellen und Irrtümer und Fakes aus der Welt schaffen. Leider aber werden Fakten oft verkürzt, missverständlich präsentiert oder gerne auch mit subjektiver Meinung wild gemischt. Ein sachlicher Diskurs? Nicht mehr möglich. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim räumt bei den derzeit beliebtesten Streitthemen mit diesem Missstand auf.

Jeden Tag liest man die abstrusesten Dinge in den sozialen Medien. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das alles schon fast aus dem Ruder gelaufen. Ob von durch die Covid-Impfung implantierten Chips oder der Weltverschwörung, es gibt Menschen, die glaube wirklich beinahe alles. Haarsträubend. Mai Thi Nguyen-Kim räumt in ihrem neuen Buch mit vielen Fake-News und Gerüchten auf. Und das ganz wissenschaftlich und zudem äußerst unterhaltsam. Da kommen dann nicht nur brandaktuelle Themen wie die Pandemie an die Reihe, sondern auch Reizthemen, die schon seit Jahren diskutiert werden, wie etwa Videospiele oder auch alternative Medizin. Das ist nicht nur hochinteressant, sondern gibt dem Leser auch unzählige Argumente für die nächste Diskussion in den sozialen Medien an die Hand. Und das ist mehr als willkommen. Ein großartiges Buch, das ich regelrecht verschlungen habe. Unbedingt lesen.

Softcover / Droemer / 368 Seiten / € 20.-