Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine kreisförmige Bronzeplatte mit Applikationen aus Gold, die als älteste bislang bekannte konkrete Himmelsdarstellung gilt. Geschätzt wird ihr Alter auf 3700 bis 4100 Jahre. Dargestellt sind astronomische Phänomene und religiöse Symbole. Gefunden wurde sie 1999 von Raubgräbern in Sachsen-Anhalt. Seit 2002 gehört die Scheibe zum Bestand des Landesmuseums für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle. Der Wert der Scheibe ist unschätzbar, der Versicherungswert liegt bei 100 Millionen Euro. Zur Sonderausstellung im Museum hat WBG Theiss das Buch „Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra – Neue Horizonte“ veröffentlicht.

Die frühe Bronzezeit zeichnet sich durch eine reiche Kultur aus. Das bezeugen vielfältige archäologische Fundstücke aus ganz Europa. Doch die Entdeckung der Himmelsscheibe von Nebra ist bis heute eine Sensation. Sie ist ein mächtiges Symbol der Aunjetitzer Kultur und zugleich die älteste konkrete Himmelsdarstellung der Menschheitsgeschichte.
Der reich bebilderte Begleitband zur Ausstellung dokumentiert die Ergebnisse von 18 Jahren intensiver Forschung in 31 Beiträgen. Nicht nur die Himmelsscheibe, sondern auch einzigartige Objekte wie das goldene Cape von Mold, die Silberdiademe von El Argar und der Goldhut von Schifferstadt werden im historischen Kontext interpretiert.
Die Himmelsscheibe von Nebra ist ein Beleg für die weitverzweigten Handelsnetze der Bronzezeit. Nicht nur Handelsgüter, sondern auch Technologien und Ideen wurden ausgetauscht und verbreitet. Das Kupfererz der Himmelsscheibe stammt aus Österreich, ihr Gold aus Cornwall. Der Mythos vom Sonnenschiff kommt wahrscheinlich aus dem Alten Ägypten und das Wissen um die Plejaden aus dem Orient.

Die Himmelsscheibe von Nebra ist ein unglaublich interessantes Stück Geschichte, in das sich zudem vieles hineininterpretieren lässt. Wer keine Möglichkeit hatte, sich das Stück einmal anzusehen oder einfach gesehenes in Erinnerung rufen, sowie seine Kenntnisse erweitern möchte, ist mit diesem Buch bestens bedient. Der prächtige Bildband zeigt nicht nur die Scheibe, sondern auch zahlreiche weitere Fundstücke, bietet ein ganzes Füllhorn an Informationen und zeigt ein Bild eines vernetzten Europas, das man für diese Zeit nicht für möglich gehalten hätte. Unglaublich interessant. Wer sich auch nur ein wenig für die europäische Geschichte interessiert, sollte sich dieses Buch zulegen. Dazu eignet es sich auch perfekt als Geschenk.

Hardcover / WBG Theiss / 240 Seiten / € 28.-