Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Der deutsche Schriftsteller Vincent Kliesch absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Restaurantfachmann, wandte sich dann aber der Stand-up-Comedy zu, unter anderem war er im TV im Quarsch Comedy Club zu sehen. Danach wurde er Moderator im Filmpark Babelsberg. Sein Roman „Die Reinheit des Todes“, veröffentlicht 2010, wurde zum Bestseller. Fortan war er auf Thriller spezialisiert. Im vergangenen Jahr schrieb er den Roman „Auris“, nach einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek. Das Buch wurde der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um den forensischen Phonetiker Matthias Hegel und die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge. Bei Droemer Knaur ist nun der zweite Band „Die Frequenz des Todes“ erschienen.

»Hilfe, mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut …« Nach kurzen Kampfgeräuschen bricht der panische Notruf einer Mutter bei der Nummer 112 plötzlich ab. Wenn jemand aus diesem Tonfragment Rückschlüsse auf den Aufenthaltsort der Frau ziehen kann, dann der forensische Phonetiker Matthias Hegel – den einige nach wie vor für einen Mörder halten.
True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge ist es zwar gelungen, Hegel vom Mordverdacht an seiner Frau zu entlasten, doch dabei ist sie der dunklen Seite des genialen Profilers deutlich zu nahe gekommen.
Als Hegel nun im Fall des entführten Babys erneut auf ihre Recherche-Fähigkeiten zurückgreifen will, weigert Jula sich zunächst. Doch kann sie das Baby und seine Mutter wirklich ihrem Schicksal überlassen? Und was ist mit den Informationen zu ihrem tot geglaubten Bruder Moritz, die Hegel ihr angeblich beschaffen will?

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich den Roman „Auris“ gelesen. Es ging um eine junge True-Crime-Podcasterin, die einem forensischen Phonetiker bei Ermittlungen hilft. Das Buch war sehr spannend und die beiden Figuren offenbarten großes Potenzial. Nun folgt der zweite Streich mit „Die Frequenz des Todes“. Und erneut schafft es Autor Vincent Kliesch einen äußerst spannenden Thriller zu veröffentlichen. Die Geschichte hat viele Wendungen und immer wenn man als Leser denkt, auf der richtigen Spur zu sein, geht die Story doch wieder in eine andere Richtung. Das fesselt von der ersten bis zur letzten Seite und macht Lust auf sehr viel mehr. Die aktuelle Grund-Thematik, die spannende Geschichte und die beiden höchst interessanten Hauptfiguren ergeben eine perfekte Mischung. Unbedingt lesen.

Taschenbuch / Droemer Knaur / 352 Seiten / € 12,99