Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Wenn man denkt, jede Ecke von Deutschland zu kennen, alle Bundesländer bereist hat und unzählige Städte und Landschaften besucht hat, und dann einen Blick in das Buch wirft, das wir euch heute vorstellen wollen, muss man sich eingestehen, dass die Heimat doch noch so einige Überraschungen zu bieten hat. Das Buch, um das es sich dreht, trägt den Titel „Deutschlands schrägste Orte: Ein Fremdenführer für Einheimische“. Autorin ist Pia Volk und die enthaltenen Illustrationen stammen von Lukas Wossagk. Erschienen ist das Bich bei C.H. Beck.

Alles vermessen, entdeckt, bekannt – gibt es in Deutschland überhaupt noch Plätze zum Staunen und Wundern? Die Geographin und Journalistin Pia Volk hat sich zwischen Wattenmeer und Allgäu, zwischen dem Frankfurter Mainufer und dem Sorbenland umgesehen und ist dabei auf lauter seltsame und seltsamste Orte gestoßen: eine Eiche mit eigener Adresse, ein fortgespültes Atlantis in der Nordsee, ein Kronleuchter in der Kölner Kanalisation, die letzte noch erhaltene Grenzschleuse für sowjetzonale Agenten.

Pia Volk ist einen Pfad entlanggewandert, der über das Gelände eines Atomkraftwerks führt, und hat einen Truppenübungsplatz durchquert auf dem Weg zu mächtigen Gräbern, von denen niemand weiß, wie sie gebaut wurden. Sie ist über eine mit Hohlräumen durchsetzte Felslandschaft gesprungen, in der alles Wasser verschwindet, und hat sich erklären lassen, wie man von einem Kirchturm auf das wohl gigantischste Ereignis der deutschen Erdgeschichte schließen kann. Sie hat sich sorbische Märchen angehört, saterfriesische Sprichwörter und Töne, die Jahre anhalten. Über all diese bizarren Landschaften, exzentrischen Welten und obskuren Objekte berichtet sie.

Eigentlich dachte ich, ich wäre in Deutschland ziemlich viel herumgekommen, habe viel gesehen und die eigenartigten Orte im Osten, Westen, Norden und Süden besucht, aber von keinem der in diesem Buch erwähnten Orte habe ich bislang gehört. Und das macht die Lektüre so spannend und unterhaltsam und in Gedanken wird schon so mancher Trip geplant, um sich eben diese Orte mal selbst anzuschauen, wenn die Pandemie zumindest so weit heruntergefahren ist, dass es wieder problemlos möglich ist. Ein wunderbares Buch für alle, die gerne in Deutschland reisen, aber gerade auch für die, die lieber zu Hause bleiben. Unbedingt ansehen.

Hardcover / C.H. Beck / 256 Seiten / € 20.-