Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Der amerikanische Comic-Autor Jonathan Hickman hat sich vor allem durch eigene Serien wie "The Manhatten Projects", "The Nightly News" und "East of West" einen Namen gemacht. Er war aber auch an Reihen wie "Fantastic Four" oder "The Avengers" beteiligt. Nun hat er sich mit dem Comic-Zeichner Mike Huddleston zusammengetan, der schon unter anderem für DC gearbeitet hat. Das Ergebnis ist "Decorum". Der voluminöse Band ist als deutsche Ausgabe bei Cross Cult erschienen.

Der perfekte Comic für alle Fans von epischen Storys wie Star Wars und heftiger Meuchelmörder-Action wie John Wick. All dies in einer üppig gestalten Science-Fiction-Welt, in der an jeder Ecke das Risiko lauert und stets alles auf dem Spiel steht. Decorum verbindet das eindrucksvolle, actiongeladene Erzähltalent Jonathan Hickmans mit einem komplexen, fesselnden Worldbuilding der Meisterklasse. In der Welt von DECORUM gibt es viele Attentäter, die das Universum durchstreifen. Dies ist die Geschichte des manierlichsten unter ihnen.

Epische Comics brauchen eine epische Bühne und Cross Cult hat dem monumentalen Werk von Jonathan Hickman und Mike Huddleston eine prachtvolle Ausgabe spendiert. Die Geschichte könnte man durchaus als gelungene Mischung aus John Wick und Star Wars bezeichnen, mit dem besten aus beiden Welten. Epische Science Fiction mit jeder Menge Action. Ich würde mich echt freuen, wenn die beiden noch öfter zusammenarbeiten würden. Ich kann euch diesen Band nur ans Herz legen, es lohnt sich.

Hardcover / Cross Cult / 408 Seiten / € 48.-