Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Titus Müller, gebürtiger Leipziger, ist ein Schriftsteller, der sich hauptsächlich auf historische Romane spezialisiert hat. In Berlin hat er Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik studiert, gründete die Zeitschrift Federwelt und veröffentlichte mit 24 Jahre 2002 seinen ersten Roman. Am neunten Mai veröffentlicht der Heyne Verlag den neuen Roman von Titus Müller, „Das zweite Geheimnis“.

Zwölf Jahre nach dem Mauerbau führt Ria Nachtmann ein weitgehend angepasstes Leben in Ostberlin. Niemand würde vermuten, dass sie einst als Spionin für den Bundesnachrichtendienst aktiv war. Nur eines hat die Jahre überdauert: ihre Liebe zu Jens, einem westdeutschen Journalisten. Doch Verbindungen mit dem Klassenfeind sind streng verboten. Als Ria ein geheimes Treffen arrangiert, wird sie bereits beobachtet. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Der extrem spannende Roman schildert eine Geschichte während der Weltfestspiele der Jugend in Ostberlin im Jahr 1973. Ria Nachtmann, eine frühere Spionin für den Bundesnachrichtendienst, ihre Tochter, ein Journalist aus dem Westen und ein Oberleutnant der Stasi, der eine Gelegenheit sieht, es der ehemaligen Agentin heimzuzahlen, liefern sich ein turbulentes Katz-und-Maus-Spiel in Mitten von acht Millionen Besuchern. Autor Titus Müller erzählt dermaßen akribisch detailreich, dass sich der Leser in die 70er zurückversetzt fühlt und die beklemmende Atmosphäre zur Zeit der allgegenwärtigen Überwachung förmlich spürbar wird. Da fällt es ziemlich schwer, das Buch vor dem Ende wieder aus der Hand zu legen. Kann ich nur weiterempfehlen.

Paperback / Heyne / 432 Seiten / € 16.-