Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Der amerikanische Schriftsteller Tom Clancy ist für seine Politthriller bekannt. Hauptfigur ist fast immer Jack Ryan, der seit dem Buch „Jagd auf Roter Oktober“ und der Verfilmung des Romans weltweit bekannt ist. Seine Bücher wurden mehr als 100 Millionen mal verkauft. 2013 verstarb John Clancy, aber sein Werk wird fortgeführt. Der neue Jack Ryan Roman „Das Reich der Macht“ stammt von Marc Cameron, einem Experten für Personenschutz und Selbstverteidigung, der 29 Jahre im Polizeidienst stand und im United States Marshal Service auf den Schutz von Würdenträgern spezialisiert war. „Das Reich der Macht“ ist bei Heyne erschienen.

In China ist eine neue Regierung an der Macht – zunächst scheint ihr globaler Einfluss schwach. Jack Ryan junior und John Clark können sich einen Vorsprung im Kampf gegen chinesische Triaden erkämpfen. Doch der Schein trügt: Schon bald gibt es zahlreiche militärische Bewegungen der Volksrepublik, die die USA in eine heikle Lage bringen. Präsident Jack Ryan senior muss schnell handeln, bevor der anstehende G-20-Gipfel zum Desaster wird.

Durch den Film „Jagd auf Roter Oktober“ bin ich auf die Bücher von Tom Clancy aufmerksam geworden und habe sie regelrecht verschlungen. Nun führt Marc Cameron die Reihe um Jack Ryan und John Clark weiter. Und der Stil ähnelt dem von Tom Clancy sehr, so dass man sich als Leser der Serie gleich wie zu Hause fühlt. Wie gewohnt geht es hier im internationale Konflikte und sowohl Jack Ryan Senior als auch Junior tun alles, um eine Lösung zu finden, bevor es sich zu einem möglichen Krieg verschärft. Das ist routiniert geschrieben und weiß bis zur letzten Seite zu fesseln. Gerne mehr davon.

Hardcover / Heyne / 640 Seiten / € 25.-