Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Persephone Haasis, geboren 1989, studierte Kreatives Schreiben und Literaturwissenschaften in Hildesheim und Bamberg. Nach „Küsse im Aprikosenhain“ und „Ein Sommer voller Himbeereis“ folgt mit „Das Glück schmeckt honigsüß“ nun ihr dritter Roman. Das Taschenbuch ist ab sofort beim Penguin Verlag lieferbar.

Als Lena nach dem Tod ihrer Großmutter auf die Hallig Hooge zurückkehrt, scheint es fast so, als habe sich in all den Jahren nichts verändert: Noch immer überblickt das kleine Haus das tosende Wattenmeer und die Bienen umschwirren Alvas Wildblumen. Was Lena jedoch nicht weiß – das Haus wird ihr von nun an nicht alleine gehören. Ihre große Jugendliebe Jacob, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat, soll die andere Hälfte ihres Hauses erben … Was hat sich ihre Großmutter Alva nur dabei gedacht? Und welche Geheimnisse hat sie in all den Jahren noch vor ihrer Enkelin gehütet?

Man redet ja immer von Feelgood-Movies, „Das Glück schmeckt honigsüß“ ist ein Feelgood-Roman. Eine schöne Geschichte, die zu fesseln weiß, interessante Figuren und die wunderschöne Landschaft sorgen für pures Lesevergnügen. Das Buch nimmt den Leser quasi mit auf einen Kurzurlaub in die Hallig. Persephone Haasis hat einen schönen Schreibstil, der den Leser tief in die Geschichte hineintauchen lässt. Und ein wenig mehr Feelgood können wir doch grad alle brauchen, oder?

Taschenbuch / Penguin Verlag / 416 Seiten / € 11.-