Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Joe Hill ist der Sohn von Stephen Kind, das sieht man ihm auch auf den ersten Blick an. Aber nicht nur das Aussehen hat er von seinem Daddy geerbt, sondern auch sein Talent als Schriftsteller. So hat er sowohl Romane als auch Comics verfasst. Einige seiner Werke sind bereits verfilmt worden. Nun präsentiert uns Joe Hill einen weiteren Einzelband. Die Geschichte zu „Besessen“ stammt von Laura Marks, gezeichnet hat Kelley Jones. Erschienen ist der Band bei Panini.

New York im Jahre 1886. Das Leben der jungen Daphne Byrne ist seit dem Tod ihres Vaters in Finsternis versunken. Auch ihre Mutter trägt schwer an dem tragischen Verlust … und gerät an ein Medium, das von sich behauptet, es könne mit den Toten Kontakt aufnehmen. Daphne ist überzeugt, dass ihre Mutter auf eine Hochstaplerin hereinfällt. Dann aber wird sie selbst auf einmal von einem unheimlichen Jungen verfolgt, den nur sie sehen kann und der Daphne immer mehr in die düstere Welt der Geister und Dämonen zieht …

Joe Hill präsentiert hier eine Geschichte von Daphne Byrne, die langsam startet und den Leser dann mitnimmt in einen Strudel von Ereignissen, der die Hauptfigur Daphne Byrne zu verschlingen droht. Das ist unglaublich spannend, perfekt in Szene gesetzt und fesselt bis zur letzten Seite. Ich liebe düstere Geschichten und „Daphne Byrne – Besessen“ ist ein formidabler Vertreter des Horror-Genres. Kann ich nur weiterempfehlen.

Softcover / Panini Comics / 164 Seiten / € 19.-