Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Aus unzähligen Filmen und Serien wissen wir, Zombies sind gefährlich, und jeder infizierte wird ebenfalls zu einem Untoten. Gut, mit einem gezielten Kopfschuss kann man sie aufhalten, aber was, wenn Superhelden unter den wandelnden Toten wären? Dann ist die berühmte Kacke am Dampfen, wie man hier im Pott so schön sagt. Überzeugen könnt ihr euch davon im Band „DC Horror – Die Zombie-Apocalypse“, der als deutsche Ausgabe bei Panini erschienen ist.

Die Welt am Abgrund! Der Anti-Lebens-Virus verbreitet sich rasant auf der ganzen Erde und verwandelt Menschen in geifernde, mordende Untote. Superman, Wonder Woman, Robin, Superboy und andere Helden stemmen sich verzweifelt gegen die Zombie-Apokalypse, während Batman bereits dem Virus zum Opfer gefallen ist. Black Adam, der finstere Herrscher des Wüstenstaats Kahndaq, bekämpft die Zombie-Seuche mit äußerst drastischen Mitteln und scheint damit Erfolg zu haben. Doch dann wird eines der mächtigsten Wesen des Planeten vom Virus befallen und führt eine ganze Armee der Untoten in die Schlacht Zombies gegen Superhelden …

Seit meiner Kindheit liebe ich Horror-Comics. Dass ich einmal Helden wie Superman, Batman und Wonder Woman in einem wiederfinde, hätte ich mir damals nie zu Träumen gewagt. „DC Horror – Die Zombie-Apocalypse“ mischt geschickt die Superhelden-Storys mit der um die lebenden Toten. Und da geht es ganz schön zur Sache. Autor Tom Taylor hat hier ganze Arbeit geleistet, ebenso wie die Zeichner Carmine Di Giandomenico, Marco Failla und Renato Guedes. Kann ich nur weiterempfehlen.

Softcover / Panini / 180 Seiten / € 20.-