Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Auch unter den Comic-Figuren von DC und Marvel gibt es Mitglieder der LGBTQ-Community. Und es wäre auch komisch, wenn es nicht so wäre, bilden die Comics doch ebenso einen Durchschnitt durch eine komplette, wenn auch fiktive, Gesellschaft. Passend zur diesjährigen CSD-Saison haben sowohl DC als auch Marvel Sonderbände zum Thema veröffentlicht. Wir stellen euch beide vor.

DC Pride

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und bunt! Und das gilt auch für die Welt der DC-Comics! Mit diesem Band feiern wir unsere Vielfalt! Ob homo-, hetero- oder bisexuell, nonbinär oder transgender so wie die Menschen in unserer realen Welt sind auch die Held*innen des DC-Universums! Neue Comic-Storys über die lesbische Batwoman, den schwulen Alan Scott, der die erste Green Lantern der Erde war, das Liebespaar Harley Quinn und Poison Ivy und viele andere LGBTQ+-Held*innen!

Softcover / Panini / 148 Seiten / € 19.-

Marvel Pride

Das Marvel-Universum steht für die ganze, bunte Vielfalt der Gesellschaft – nicht zuletzt alle Formen der Selbstfindung und der Liebe in den Farben der Pride Flag! Dieser Band zelebriert die heutige Diversität sowie die queeren Heldinnen und Helden von Marvel! Neue Storys mit America Chavez, Black Cat, Iceman, Magneto, She-Hulk, Mystique, Wiccan und Hulkling, aber auch mit modernen Comic-Klassikern, etwa über das Coming-out und die große Hochzeit von Northstar!

Softcover / Panini / 164 Seiten / € 19.-

Die Welt ist groß und vielfältig und mittlerweile sollte es jeder mitbekommen haben, dass das auch für Geschlechter und sexuelle Ausrichtung gilt. Doch man muss nur einen Blick in die Kommentarspalten der sozialen Medien werfen und stellt ernüchtert fest, dass das bei vielen immer noch nicht angekommen ist. Und solange sich daran nichts ändert, sind auch solche Bände wie "DC Pride" und "Marvel Pride", die übrigens auch unheimlich gute Storys beinhalten, immens wichtig. Beide Bände sind große Klasse, ein dickes Dankeschön an Panini für die deutschen Ausgaben.