Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1938 hatte Superman, so wie wir ihn heute kennen, seinen ersten Auftritt in einem Comic, erschaffen von Jerry Siegel und Joe Shuster. Der Außerirdische vom Planeten Krypton, der als Baby von seinem zerstörten Planeten zur Erde kam, hat sich hier eine Geheimidentität zugelegt, als Clark Kent. Doch im neu bei Panini erschienenen Sonderband „Clark Kent ist Superman“ ist sein Geheimnis keines mehr.

Superman hat in aller Öffentlichkeit seine Geheimidentität offenbart, und das stellt nicht nur die Welt seiner Freunde auf den Kopf, sondern auch die seiner größten Widersacher - allen voran Lex Luthor …

Ich lese Superman-Comics seit den 70er Jahren, aber so ein Band ist mir bislang noch nicht in die Finger gekommen. Vor Fernsehkameras offenbart Supie seine Geheimidentität und der Band beschäftigt sich mit dem Folgen, zeigt Reaktionen von Bürgern, anderen Helden und Schurken. Da gibt es ungewohnt viele Emotionen und das liest sich verdammt gut. Und wenn ein Batman davon spricht, dass er seinen Kollegen aus Metropolis um seine Offenbarung beneidet, ist das schon ganz großes Kino. Toller Band, der in jede Sammlung gehört.

Softcover / Panini Comics / 100 Seiten / € 13.-