Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Seit 1975 gibt es das monatliche Filmmagazin cinema, früher mit großer Auflage ein Muss für jeden Kinofan. Doch durch Internet und co ist die Auflage um beinahe neunzig Prozent zurückgegangen. Trotzdem gibt das Team weiterhin alles, um den Filmfreund zu informieren. Dazu gesellen sich Bücher und eine Film-Reihe, die Klassiker auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Neuester Streich ist das Buch „Cinema präsentiert Fantastische Welten“ von Chefredakteur Philipp Schulze und Oliver Noelle. Erschienen ist das Buch bei Panini.

Surreale Traumwelten, exotische Planeten, Wesen aus anderen Dimensionen, Elfen, Trolle und Mächte jenseits unserer Vorstellungskraft: Sowohl das Fantasygenre als auch der Science-Fiction-Film beflügeln die Fantasie der Kinozuschauer seit über 100 Jahren. Während im modernen Fantasyfilm die Märchen und Legenden vergangener Zeiten fortleben, gewährt uns die Science- Fiction den Blick in eine Zukunft zwischen Optimismus und mahnender Vorsicht. Gesellschaftspolitische Aspekte spielen in beiden Genres von jeher eine ebenso große Rolle wie philosophische Fragen nach der Existenz des Menschen und seiner Rolle im Universum. Für dieses Buch hat CINEMA, Deutschlands bekanntestes Filmmagazin, seine Archive geöffnet und zeigt die Anfänge der Fantasykultur und die Ursprünge der Science-Fiction, stellt die wichtigsten Vertreter vor und enthüllt viele Anekdoten von den Dreharbeiten. Werden Sie Zeuge, wie Ridley Scott mit „Blade Runner“ den Film noir neu definiert, tauchen Sie ein in die entrückten Visionen eines Stanley Kubrick („2001: Odyssee im Weltraum“) und begleiten Sie Arnold Schwarzenegger als „Terminator“ und „Conan der Barbar“ zwischen den Welten. Außerdem präsentiert CINEMA die 50 besten Vertreter beider Genres: Arthouse- Filme, Blockbuster und absolute Geheimtipps.

In den späten 70ern begann ich, regelmäßig cinema zu lesen und habe mich über jede neue Ausgabe gefreut. Später kamen auch Sonderhefte und Bücher dazu. Allerdings hat ab den 2000er Jahren die Qualität ebenso nachgelassen wie das Interesse an Print allgemein. Das Buch „Cinema präsentiert Fantastische Welten“ ist allerdings wieder ein kleines Highlight, da macht das Schmökern wieder fast so viel Spaß wie damals. Es gibt Rückblicke auf die kultigsten Genre-Vertreter und jede Menge Infos zu den Filmen und ihren Machern. Über die Aufstellung der besten Science Fiction und Fantasy Filme kann man natürlich geteilter Meinung sein. Schönes Buch, sicher auch eine nette Geschenkidee für Filmfans.

Hardcover / Panini / 228 Seiten / € 30.-