Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Für manche war Alfred Thaddeus Crane Pennyworth einfach nur der Butler von Bruce Wayne, für Kenner der Comics, Filme und Serien war er bedeutend mehr, Butler, Housekeeper, Vaterfigur, moralische Instanz und auch Schutzengel. Seinen ersten Auftritt in einem Comic hatte er 1943. Nach seinem tragischen Tod hat ihm der Panini Verlag nun den Band „Batman: Pennyworth R.I.P.“ gewidmet.

Der Tod von Alfred hat die Bat-Familie schwer getroffen. In diesem Band verarbeiten Barbara, Damian, Jason, Tim und Grayson Alfreds Ermordung mit bis dato unbekannten Geschichten über die gute Seele der Bat-Höhle. Darüber hinaus muss Batman einen Fall lösen, der mit Alfreds Vergangenheit als Spion zu tun hat. Plus: Wie sah Alfred den verrückten Alltag des Dunklen Ritters? Sein Tagebuch sagt es uns …

Alfred war schon immer eine ganz besondere Figur in den Comics und Filmen und irgendwie auch immer eine Art Ruhepol. Nun ist er tot und seine Freunde und Weggefährten geben ein paar interessante Geschichten über ihn zum besten. Dazu gibt es einen spannenden Blick in das Tagebuch von Alfred und einen Nachruf. Pflichtkauf für alle Freunde des dunklen Ritters.

Softcover / Panini Comics / 124 Seiten / € 15.-