Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Das Ende der 30er und den Anfang der 40er Jahre bezeichnet man als den Beginn des goldenen Zeitalters der Comics. Und Timely Comics, der Vorgänger von Marvel, ging mit drei Figuren an den Start. Das waren Captain America, Namor, der Submariner und die Fackel. Letztgenannter agierte lange, bevor er zu Johnny Storm, dem Mitglied der Fantastic Four umgewandelt wurde. Der Band „80 Jahre Marvel: Die 1940er“ widmet sich den beiden Figuren Submariner und Fackel. Erschienen ist die Ausgabe bei Panini.


Der erste von mehreren Bänden, mit denen wir 80 Jahre Marvel feiern! Den Anfang machen klassische Storys aus den 40ern und dem Goldenen Zeitalter. Namor prallt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs auf die Fackel, inszeniert u. a. von Krimi-Legende Mickey Spillane und Sub- Mariner-Schöpfer Bill Everett.

Dass Mickey Spillane Comic-Autor war, war mir bislang völlig neu, aber die Geschichte, die sich neben vielen anderen in diesem Band findet, ist richtig, richtig gut. Der Band zeigt, mit welchen Figuren der große Start des goldenen Comic-Zeitalters eingeläutet wurde. Und die Geschichten vom Submariner und der Fackel sind einfach nur geil, da verschlingt man den ganzen Band in einem Rutsch. Ein Geschichtsbuch für Comic-Fans, großartig. Unbedingt ansehen, es geht nämlich direkt mit den 50er Jahren weiter.

Hardcover / Panini Comics / 236 Seiten / € 26.-