Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Im Jahr 1963 hatte gleich eine ganze Gruppe von Superhelden, geschaffen von Stan Lee und Jack Kirby, ihren ersten Auftritt, die „X-Men“. Erfolgreich wurden die Comics aber erste viel später und wurden schließlich zur erfolgreichsten Comicserie der 80er und 90er Jahre in den USA. Und auch in Deutschland sind die Comics sehr beliebt, nicht zuletzt durch die Serie von Kinofilmen um die Mutanten. Für regelmäßigen Nachschub im Comic-Regal sorgt der Panini-Verlag. Wir wollen euch zwei neue Alben vorstellen.


X-Men Blue 2: Widerstand


Emma Frost hat in Kalifornien eine Oase für Menschen und Mutanten errichtet. Doch hinter den Kulissen werden Gefangene unfreiwillig konditioniert. Als die originalen X-Men das Land attackieren, müssen sie erkennen, dass aus Gefährten erbitterte Feinde geworden sind. Hat Magneto noch ein Ass im Ärmel? 


Schon der erste Band von „X-Men: Blue“ konnte überzeugen und das gilt auch für die zweite Ausgabe, die die amerikanischen Nummern sieben bis zwölf enthält. Autor Cullen Bunn und die Zeichner Cory Smith, Thony Silas und Giovanni Valletta haben ganze Arbeit geleistet. Großartiger Band, nicht nur für eingefleischte X-Men-Fans.


Softcover / Panini Verlag / 132 Seiten / € 15,99


X-Men Gold 2: In der Falle


Als Manhattan belagert wird, öffnet die Jean-Grey-Schule ihre Pforten für jeden Menschen oder Mutanten, der eine Zuflucht sucht. Doch damit holen sie sich einen tödlichen Serienkiller ins Haus. Vorhang auf für den neuen X-Cutioner! Außerdem: Die Rückkehr von Omega Red! 


Ein Serienkiller in der Mutantenschule, die von Jean Grey geleitet wird, das klingt nicht nur sehr spannend, das ist es auch, von der ersten bis zur letzten Seite der Geschichte. Autor ist Marc Guggenheim, als Zeichner fungierten Ken Lashley, Lan Medina und Luke Ross. Gemeinsam haben die großartige Comic-Unterhaltung abgeliefert.

Softcover / Panini Verlag / 132 Seiten / € 15,99