Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Die erste Superheldin im DC-Universum war die Amazone Wonder Woman. Sie hatte ihren ersten Auftritt bereits 1941. Zwischenzeitlich wurde es etwas ruhiger um die Heldin, doch spätestens seit dem Blockbuster „Wonder Woman“ war sie wieder in aller Munde. Eine epische Geschichte um die Amazone geht mit dem Band „Wonder Woman 6“, der kürzlich bei Panini erschienen ist, weiter.


Darkseid hat endlich wieder die Macht eines Gottes. Doch dem finsteren Herrn von Apokolips verlangt es nach mehr. Deshalb streckt er seine Klauen nach dem sagenumwobenen Themyscira aus, der verborgenen Heimatinsel der Amazonen. Nur Wonder Woman, Jason und Steve Trevor stehen zwischen Dianas Zuhause und der Zerstörungsgewalt des skrupellosen Darkseid ...

Schon als Kind war ich ein großer Fan von „Wonder Woman“, die damals in den deutschen Ausgaben noch Wundergirl genannt wurde. Und das hat sich bis heute nicht geändert. „Wonder Woman 6“ von Autor James Robinson und den Zeichnern Emanuela Lupacchino, JesMerino und Stephen Segovia geht die geniale Rebirth Story weiter. Und Silver Swan darf hier auch sein Debüt geben.  Da kommen nicht nur eingefleischte Wonder Woman Fans auf ihre Kosten.

Softcover / Panini Comics / 188 Seiten / € 18,99