Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Seit mittlerweile fünfzehn Jahren erscheint die Comic-Serie „The Walking Dead“ monatlich in den USA. In Deutschland erscheinen die Comics in Sammelbänden beim Cross Cult Verlag. Neben den regulären Ausgaben, gibt es die Serie bei uns zusätzlich in preiswerteren Softcover-Ausgaben und als Kompendien, die jeweils acht Sammelbände zusammenfassen. Kürzlich ist Ausgabe 30 mit dem Titel „Neue Weltordnung“ erschienen.


Die Truppe um Michonne kommt endlich in dem Gebiet an, das von der Gruppe der mysteriösen Funkbekanntschaft Eugenes besiedelt wird. Die Regierung dieses Gebietes liegt in den Händen einer Gouverneurin, die mit militärischen Maßnahmen versucht Ordnung zu halten. Währenddessen kommt der Wiederaufbau der Anhöhe gut voran und Carl versucht nicht nur die zerstörten Häuser, sondern auch seine Freundschaft zu Sophia wiederaufzubauen. Während außerhalb Alexandrias alles nach Plan verläuft, hat Rick in seiner Stadt mit persönlichen Konflikten zu kämpfen …

Ausgabe 30 kommt ein wenig ruhiger daher und die Action beschränkt sich auf wenige kleine Scharmützel. Das bedeutet aber nicht, dass es an Spannung mangelt, ganz im Gegenteil. Denn mit jeder gelesenen Seite bekommt man mehr und mehr das Gefühl, dass in der neuen Gemeinde, immerhin mit 50.000 Mitgliedern, so einiges nicht stimmen kann. Das sieht offenbar Rick nach seiner ersten Begegnung mit der Gouverneurin ebenso, während Michonne ein überraschendes Wiedersehen feiern kann. Großartige Ausgabe, in der Charaktere, die die TV-Serie mittlerweile verlasen haben, weiterhin wichtige Rollen spielen, wie Rick, Carl und Jesus. Ich bin schon sehr gespannt darauf, zu erfahren wie es weitergeht.

Hardcover / Cross Cult / 144 Seiten / € 18.-