Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Aus dem Jahr 1988 stammt die Graphic Novel „The Killing Joke“ von Brian Bolland (Zeichner) und Alan Moore (Autor). Zusammen mit „The Return of the Dark Knight“ gehört die Geschichte zu den bekanntesten Batman-Storys, auch wenn hier der Schwerpunkt auf seinem Erzfeind, dem Joker liegt. Bereits 1990 wurde der band erstmals in Deutschland veröffentlicht. Mittlerweile sind einige weitere Auflagen erschienen und der Panini Verlag hat „The Killing Joke“ vor einigen Monaten in einer überarbeiteten Übersetzung erneut veröffentlicht.

Als Batman seinen ewigen Widersacher, den Joker, in seiner Zelle in Arkham Asylum einen Besuch abstattet, merkt er, dass dort nur ein Strohmann sitzt und der echte Joker längst geflohen ist. Der hat sich in einem verlassenen Vergnügungspark verschanzt, nachdem er die Wächter getötet hat. Mit seinen Handlangern überfällt er Commissioner Gordon und seine Tochter Barbara (Batgirl). Den Commissioner lässt er entführen und vergeht sich an Barbara und verletzt sie schwer. Nachdem der Joker Gordon im Park quält trifft auch Batman ein und es kommt zum Showdown.

Neben der unheimlich spannenden Hauptstory erzählt ein weiterer Handlungsstrang in der Vergangenheit die Entstehungsgeschichte des Jokers. Und das ist fast genau so spannend. „The Killing Joke“ hat unter Batman-Fans mittlerweile Kultstatus und wurde im vergangenen Jahr (animiert) verfilmt. Die Geschichte kann man sich immer wieder zu Gemüte führen, sie verliert nichts von ihrer Spannung. Ein echter Klassiker.

Softcover / Panini Comics / 116 min / € 12,99