Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Doctor Stephen Strange, ehemaliger Chirurg, der von einem alten Mystiker zum Obersten Zauberer der Menschheit ausgebildet wurde und fortan als Beschützer der Erde vor feindlichen mystischen Kräften dient hatte seinen ersten Auftritt 1963 im Marvel Comic „Strange Tales #110“. In Deutschland konnte man die Comics mit dem Magier in den 70ern in der kultigen Marvel-Serie verfolgen. Seit dem erfolgreichen Start des Films „Dr. Strange“ ist die Figur wieder in aller Munde und neue Comic-Serien sind an den Start gegangen. Dazu gehört der Band „Dr. Strange 1“, der die amerikanischen Ausgaben 1-5 aus dem vergangenen Jahr zusammenfasst. Der Autor ist Jason Aaron, als Zeichner fungierten Chris Bachalo und Kevin Nowlan.

Marvels Top-Kreative Jason Aaron und Chris Bachalo definieren Dr. Strange für eine neue Ära! Ihr Meister der Magie ist cool und witzig – ein erfahrener Exorzist, interdimensionaler Kammerjäger und furchtloser Verteidiger der Menschenwelt. Doch ein Sturm zieht auf im Reich der Magie und macht selbst vor Dr. Strange und seinem Zuhause nicht halt ...

Schon 1978 versuchte man sich an einem Dr. Strange Film, der der Pilot zu einer Serie werden sollte, die aber nie gedreht wurde. Der neue Versuch mit Benedict Cumberbatch in der Titelrolle läuft dagegen zur Zeit sehr erfolgreich im Kino. Und so gibt es auch einen Neustart mit einer entsprechenden Comic-Serie, von der nun der erste Sammelband erschienen ist. Jason Aaron, der zuletzt ja auch „Thor“ zu neuem Schwung verholfen hat, zeigt hier einmal mehr, dass er ein herausragender Autor ist. Hier passt alles, von der Vorstellung der Charaktere bis zur langsamen, aber stetigen Steigerung der Spannung. Tolle Geschichte, die zudem von Chris Bachalo wunderbar in Szene gesetzt wurde. Ein echtes Comic-Highlight und ein Pflichtkauf für jeden Marvel-Fan.

Softcover / Panini Comics / 124 Seiten / € 14,99