Die Film-Reihe um den Zauberer Harry Potter ist ebenso legendär wie die Roman-Vorlage von Joanne K. Rowling. Und jeder hat wohl seine Lieblingsszenen. Bei all der Zauberei wurde aber in keinem der Teile die richtige Ernährung vernachlässigt. Wer erinnert sich nicht an die einladend gefüllten Tafeln in der großen Halle von Hogwarts oder die leckern Süßigkeiten in Hogsmeade. Und wer gern man eines der Rezepte ausprobieren möchte, findet diese im inoffiziellen Kochbuch zur Serie, das im Riva Verlag erschienen ist.


Hört man Kürbissaft und Kesselkuchen, fühlt man sich sogleich in die Große Halle der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei versetzt. Dabei hat die kulinarische Welt der Zauberer und Hexen noch viel mehr zu bieten: Von Felsenkeksen über Butterbier bis hin zu Siruptorte und deftigem Braten enthält jeder der 7 Bände eine Vielzahl an Rezepten für jede Tageszeit und jede Lebenslage. Das inoffizielle Harry-Potter-Kochbuch versammelt über 150 magische Rezepte, leicht umsetzbar und Schritt für Schritt erklärt. Mit diesem Buch braucht man keine Hauselfen, um ein leckeres Gericht zuzubereiten, das sogar einen finsteren Kobold zum Lächeln bringen kann. Das unverzichtbare Geschenk für jeden Fan!


Nicht nur für eingefleischte Harry Potter Fans lohnt sich dieses Buch, auch Freunde der englischen Küche sollten mal einen Blick riskieren. Die Rezepte klingen alle sehr lecker und die, die ich selbst schon ausprobiert habe, sind nicht nur gut gelungen, sondern haben auch allen geschmeckt. Zu jedem Rezept in dem Buch gibt es einen Verweis, in welchem Buchkapitel die jeweilige Speise Erwähnung findet, dazu gibt es Informationen aus der englischen Geschichte. Tolles Kochbuch, das ich nur weiterempfehlen kann.


Hardcover / Riva Verlag / 288 Seiten / € 19,99