Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Die amerikanische Autorin und Zeichnerin Emil Ferris stammt aus einer Künstlerfamilie, ihre Eltern haben sich am Kunstinstitut von Chicago kennengelernt. Ferris arbeitete als freiberufliche Illustratorin und Spielzeugdesignerin für Firmen wie McDonalds oder Tomy. Im Jahr 2001, gerade vierzig Jahre alt, infizierte sie sich durch einen Insektenstich mit dem West-Nil-Fieber, das sie von der Hüfte abwärts lähmte, dazu verlor sie die Beweglichkeit ihrer rechten Hand. Es dauerte eine Weile, bis sie ihre motorischen Fähigkeiten zurückerlangte und machte anschließend ihren Abschluß in kreativem Schreiben am School of the Art Institute of Chicago. Während sie sich von ihren Lähmungen erholte, arbeitete sie an ihrem Comic-Debüt „Am liebsten mag ich Monster“. Nach einigen Rückschlägen erschien der Debüt-Band schließlich im vergangenen Jahr und gewann gleich einige Preise und wurde in vielen Medien als einer der besten Comics des Jahres bezeichnet. Der Panini Verlag hat nun die deutsche Fassung von „Am liebsten mag ich Monster“ veröffentlicht.


Die zehnjährige Karen Reyes führt ein ganz besonderes Tagebuch: Neben ihren Alltagsbeobachtungen zeichnet sie Monster aus Trash-Horrorfilmen und alten Pulp-Magazinen. So bewältigt sie ihren Alltag in den USA der 1960er-Jahre und sammelt Spuren und Hinweise, die zur Aufklärung des Mordes an ihrer Nachbarin Anka Silverberg beitragen sollen.

Ich muss sagen, noch nie hat mich ein Comic so sehr beeindruckt wie „Am liebsten nag ich Monster“. Schon die Idee, den Band im Stile eines Tagebuchs zu designen, ist großartig, aber die Umsetzung stellt das noch locker in den Schatten. Die Geschichte um das zehnjährige Mädchen Karen Reves, in der die Autorin ihre Vorliebe für Horrorfilme und Gruselromanhefte verarbeitet, ist ebenso gut getextet wie gezeichnet. Ich hoffe, wir werden noch ganz viel von Emil Ferris hören und vor allem zu lesen bekommen, mit ihrem Debüt „Am liebsten mag ich Monster“ hat sie bereits ein Meisterwerk geschaffen.

Softcover / Panini Comics / 420 Seiten / € 39.-