Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Bevor Brian Wood als Comic-Autor bekannt wurde, arbeitete er in der Videospielindustrie, unter anderem bei Rockstar und illustrierte Spiele wie GTA, Max Payne oder Manhunt. Comics schuf er unter anderem für DC, Marvel, Image und Dark Horse. Zusammen mit Tristan Jones schuf er für Dark Horse die Serie „Aliens: Defiance“, die auf dem ersten Film aus dem Jahr 1979 basiert. Zwölf Aausgaben sind erschienen, die später in zwei Alben zusammengefasst wurden. Cross Cult hat nun das zweite, abschließende Album in Deutschland veröffentlicht.


Die Besatzung der Europa ist auf einer verzweifelten Mission. Denn Private Zula Hendricks, Dr. Hollis und der Synth Davis haben es sich zur Aufgabe gemacht, zu verhindern, dass die mörderischen Aliens an Bord in die Hände der Weyland-Yutani-Kompanie gelangen. Doch eines der gefährlichen Außerirdischen hat sich in Dr. Hollis eingenistet. Während die Forscherin plant, es zu extrahieren und für ihre eigenen Forschungen zu nutzen, plagen Zula Zweifel an ihrer Mission – zu groß sind die Schmerzen, die sie ohne medizinische Unterstützung plagen. Vielleicht wäre es besser, einfach zu Erde zurückzukehren …

Spannend, gruselig und richtig düster, so sah man 1979 den Film „Alien“ im Kino und so kommt auch der zweite Band von „Aliens: Defiance“ daher, der die Atmosphäre des Films, wie übrigens auch schon Band eins, prima einfängt. Das beklemmende Gefühl überträgt sich schon nach den ersten Seiten auf den Leser, fantastisch. Tolle Story, wunderbare Zeichnungen, was will man mehr? Unbedingt lesen, Neueinsteiger sollte natürlich mit dem ersten band beginnen.

Softcover / Cross Cult / 152 Seiten / € 18.-