Von 1993 bis 2002 lief die Fernsehserie „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“, in diesem Jahr gab es zudem eine neue Staffel zu sehen. Im Laufe der Jahre sind die beiden Agenten Fox Mulder und Dana Scully auf die seltsamsten Wesen und Erscheinungen getroffen. Eigentlich nichts mit der Serie zu tun hat der Film „30 Days of Night“, der auf einer Comic-Serie basiert und davon handelt, dass eine große Gruppe von Vampiren die 30tägige Nacht in einer kleinen Stadt jenseits des Polarkreises ausnutzt, um sich an der Bevölkerung zu laben. Etwas überraschend kam dann der Comic-Band „Akte X/30 Days of Night“ von Steve Niles, der auch schon die Vorlage für den Film schuf. Cross Cult hat „Akte X/30 Days of Night“ als Hardcover-Band veröffentlicht.

Die Dunkelheit greift nach Wainwright, Alaska. Kein Tagesanbruch am Horizont ist in Sicht und das Böse gedeiht in der langen Nacht. Eingefrorene Leichen wurden auf der Spitze eines Eisbergs unheimlich und grotesk angeordnet. Ein Fall für Fox Mulder und Dana Scully, die das sonderbare Ereignis untersuchen. Der Crossover-Comic-Band AKTE X und 30 DAYS OF NIGHT fu?hrt zwei ikonische Franchises zusammen, und lässt die beiden besten Ermittler sonderbarer Fälle gegen eine Horde parasitärer Vampire antreten.

Ich muss zugeben, ich war ein wenig skeptisch, als ich von diesem Crossover erfuhr, aber trotzdem neugierig, denn die Kombination der Vampire und den beiden FBI-Ermittlern könnte durchaus passen und so war es dann auch. Die Story hat es wirklich in sich und ich könnte mir die Geschichte auch sehr gut auf einer Kinoleinwand vorstellen. Die Zeichnungen von Tom Mandrake sind ebenfalls sehenswert. Toller Comic, der auch gut lesbar ist, wenn man weder die Serie, noch den Film kennt.

Hardcover / Cross Cult / 144 Seiten / € 25.-