Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Oft stellt man sich die Frage, warum man sich für den Computer ein Headset kaufen soll, wenn man bereits einen hochwertigen und klangstarken Kopfhörer sein Eigen nennt? Man bräuchte doch eigentlich nur ein Mikrofon. Antlion Audio hat genau dafür das ModMic 5 im Programm, in Deutschland vertrieben von Caseking. Wir haben das Mikrofon ausgiebig getestet.


Einmal die Verpackung geöffnet, kommt ein praktisches Etui zum Vorschein. Darin befindet sich neben der Bedienungsanleitung (in englisch) natürlich das Mikrofon, je ein 1m und 2m Anschlußkabel mit 3,5mm Klinke, ein Mute Adapter, Windschutz, Kabelclips, zwei Meter Kabelschlauch, ein Reinigungstuch, sowie eine Reserve-Magnethalterung mit Klebepad.


Mit der Magnethalterung ist das Mikrofon problemlos am Kopfhörer befestigt, durch die zwei Kabellängen kann es perfekt an die Kabellänge des Kopfhörers angepasst werden. Und dank der mitgelieferten Kabelclips lassen sich beide Kabel verbinden, so dass sich hier nichts verheddern kann. Alles macht einen sehr wertigen Eindruck. Auch die Ausrichtung des Mikrofons geht perfekt von Statten.


Bei unserem Praxistest hat das ModMic 5 hervorragend abgeschnitten, bei verschiedenen Chatprogrammen wie Teamspeak oder Voip-Telefonie wurde die Sprache klar und deutlich übertragen. Und auch bei einem alten Headset mit defektem Mikro ließ sich das ModMic 5 hervorragend als Ersatz verwenden.

 

Technische Details

Hauptfarbe

Schwarz

Mikrofon Ergonomie

flexibel einstellbar

Mute Button

ja

Frequenzbereich Mikrofon

30 Hz - 18 kHz

Empfindlichkeit Mikrofon

- 26 dB

Impedanz Mikrofon

2200 Ohm


Das ModMic 5 bietet eine großartige Alternative zu einem Headset, vor allem, wenn man bereits einen sehr guten Kopfhörer besitzt. Verarbeitung und Funktionalität ist bei diesem Gerät ganz oben angesiedelt und auch das mitgelieferte Zubehör ist sinnvoll. Im Praxistest gab es keinerlei Schwierigkeiten und das Mikrofon hat alle Aufgaben mit Bravour erledigt. Ich kann hier nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen, zumal das ModMic 5 mit knapp 80 Euro auch nicht zu teuer ausfällt.