Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Der Biochemiker Dr. Baxter hat einen tödlichen Virus entwickelt, der das Gleichgewicht des Schreckens zugunsten der westlichen Welt verschieben soll. Als der Virus aus dem geheimen Forschungslabor entwendet wird, soll Geheimagent Lee Barrett (George Maharis) den Kampfstoff wiederbeschaffen. Der schottische Erfolgsautor Alistair MacLean (DIE KANONEN VON NAVARONE, AGENTEN STERBEN EINSAM) hat 1962 unter dem Pseudonym Ian Stuart den Roman THE SATAN BUG verfasst, einen Weltuntergangsthriller mit Science Fiction-Elementen, der sofort verfilmt wurde. Inszeniert von Erfolgsregisseur John Sturges (DIE GLORREICHEN SIEBEN, GESPRENGTE KETTEN) wurde der mit einem Budget von unter $ 2 Millionen realisierte Film eine für Sturges’ damalige Ambitionen eher kleine Produktion. Kritiker und Zuschauer deuteten seinerzeit das ungeheure Tötungspotential aus einer kleinen Glasflasche als übertrieben dargestelltes Science-Fiction-Element, so wenig vorstellbar war der Gedanke einer drohenden flächendeckenden Verseuchung mit Kampfstoff ― ein brisantes Thema, das seiner Zeit weit voraus war.Bonusmaterial:Audiokommentar mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger; Deutsche "Grindhouse-Kinofassung; Amerikanischer Kinotrailer; Deutscher Kinotrailer; John Sturges Filmografie; Deutsche Titelsequenz; Amerikanische Radio Spots; Werberatschlag; Filmprogramm; Bildergalerie; Inkl. 24-seitigem Booklet geschrieben von Mike Siegel;     

Der deutsche Titel HAUS DES GRAUENS verrät nicht viel über dieses kleine Juwel aus Londons Manufaktur der Geister, Vampire, Mumien und Ungeheuer. Es steht in einer Reihe mit Klassikern wie Clouzots DIE TEUFLISCHEN und Hitchcocks PSYCHO:

Ein abnormales Familiendrama, das sich um Psychosen, Neurosen, Schizophrenie und jede Art von Perversion rankt. Das volle Kompendium der Freudschen Psychoanalyse verdichtet sich und explodiert in grausiger Mordlust. Es handelt sich um eine Millionenerbschaft, die die liebenswerten Anwärter, die Ashbys, auf keinen Fall mit einem unheimlichen schlagartig auftretenden, tot geglaubten Familienmitglied teilen wollen.

Drehbuchautor Jimmy Sangster hat Oliver Reed die Rolle des Bruders, der seine Schwester in den Wahnsinn treiben will, geradezu auf den Leib geschrieben. Regie führt der zweifache Oscar-Preisträger Freddie Francis. Suspense aus dem Hause Hammer. Das gefiel den Kritikern schon bei der Uraufführung. Sie sprachen von einer geschickt konstruierten und inszenierten Gruselgeschichte...


Bonusmaterial:
Audiokommentar; Making of; Amerikanischer Kinotrailer; Deutscher, britischer und französischer Werberatschlag; Filmprogramm; Bildergalerie; Booklet;     

Gemeinsam mit Anolis Entertainment verlosen wir

1 x Geheimagent Barrett greift ein (Blu-ray Mediabook)

1 x Haus des Grauens (Blu-ray)