Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Naruto startete 1999 als Manga-Serie, die es auf 72 Ausgaben brachte. Im Jahr 2002 ging die Anime Reihe auf Sendung, die es bis heute auf mehr als 670 Episoden bringt. Und seit vielen Jahren gibt es auch Videospiele zum Thema, mittlerweile für nahezu alle relevanten Systeme vom Game Boy Advance über die Wii oder die PS3 bis zur PSP. Vor acht Jahren erschien das Spiel „Naruto Ultimate Ninja Storm“ für die PS3 und bildete eine eigene Serie. Der vierte und abschließende Teil wurde von Bandai Namco nun für die Xbox One und die PS4 veröffentlicht. Wir haben uns „Naruto Ultimate Ninja Storm 4“ auf der Xbox One angesehen.

Zu Beginn des Spiels hat man die Auswahl aus verschiedenen Spielmodi. Während der Story-Modus die Geschichte der Serie in Episodenform erzählt, bietet der Abenteuermodus mehr Freiheiten, aber auch zahlreiche Aufgaben, die erfüllt werden müssen.

Aber wie man es schon aus den Vorgängern kennt, liegt der Schwerpunkt auf den Kämpfen, die es richtig in sich haben. Um den Gegner zu überraschen sind sogar Teleportationen möglich und manchmal auch die letzte Rettung, denn die Kontrahenten lassen nichts unversucht, um eine Niederlage zu vermeiden. Und sitzt man einmal in der Klemme und die Kombos prasseln nur auf einen ein, ist ganz schnell Game Over.

Andere Kämpfe laden dagegen schon fast zum Entspannen ein, kommen als Quick Time Event daher und der Spieler muss nur hin und wieder eingreifen. Und besonders diese Fights sind wunderschön anzusehen und der Spieler hat zudem die Möglichkeit, entsprechende Reaktionsschnelligkeit vorausgesetzt, geheime Sequenzen freizuschalten.

Und wer sich wirklich von der Kämpferei erholen will, sollte einen Blick auf den Abeneuermodus werfen, der den Spieler an viele aus der Serie bekannte Orte führt, wo Unmengen an Quests auf ihn warten. In beiden Modi können natürlich auch Belohnungen gesammelt werden, die sogenannten Ninja-Schätze. Diese lassen sich gegen die virtuelle Währung eintauschen, womit Gegenstände wie Sammelkarten erworben werden können. Und wem das alles noch nicht reicht, der kann sich online auch mit anderen prügeln.

„Naruto Ultimate Ninja Storm 4“ bietet zwei großartige und grundverschiedene Spielmodi zur Wahl, die beide unheimlich viel Spaß machen. Die Grafik ist klasse, die Kämpfe mit knackigem Schwierigkeitsgrad und für Jäger und Sammler gibt es auch genug zu tun. Für mich ist „Naruto Ultimate Ninja Storm 4“ der beste Titel der Serie und hat sich unsere Höchstwertung redlich verdient.