Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

EA Sports veröffentlicht ihre Eishockey-Spiel-Serie in der diesjährigen Version ausschließlich für die aktuellen Konsolen Xbox One und PS4. Besitzer einer Xbox 360 oder einer PS3 gehen aber dennoch nicht leer aus, denn für diese Konsolen wurde die „NHL Legacy Edition“ veröffentlicht. Diese Editonen sind auch schon von anderen Sportserien bekannt. Hier sollen nun die beliebtesten Spielmodi aus neun Jahren NHL zusammengefasst werden, ein Best Of quasi. Wir haben uns das Spiel auf der Xbox 360 angesehen.

Klar, etwas wirklich neues hat die „NHL Legacy Edition“ nicht zu bieten, aber das ist dem Käufer ja von Anfang an bewusst. Aktuell sind allerdings die Teams und entsprechenden Spieler, hier wurde alles auf den neuesten Stand gebracht. Verschiedene Schwierigkeitsgrade machen das Spiel auch für Anfänger gut spielbar. Und auch die Steuerung lässt sich ganz nach eigenem Gusto auswählen.

Nachdem der Spieler ein gelungenes Tutorial hinter sich gebracht hat, kann er sich sein Lieblingsteam  aus einer ganzen Menge lizenzierter Clubs aussuchen. Dann geht es an die Auswahl der Spielmodi und hier kippt dann dem Spieler wahrscheinlich die Kinnlade herunter, denn es steht eine schon heftige Anzahl an Möglichkeiten zur Auswahl. Hier gibt es Trainingsspiele, Turniere und den Online-Modus, der weitere Modi bietet. Sehr gut gefallen hat mir der Modus NHL Moments Live, der ganz besondere Momente der vergangenen NHL Saison nachspielen lässt.

Immer wieder schön ist auch der Modus Winter Classic. Hier wird in jedem Jahr am Neujahrstag unter freiem Himmel gespielt, dafür stehen die Spiele aus den Jahren 2011 und 2012 zur Auswahl. Sehr spassig ist auch der NHL 94 Jubiläums-Modus. Hier geht es mit dem Retro-Gameplay und entsprechender Steuerung auf das virtuelle Eis.

Bei der ganzen Auswahl darf natürlich auch der Karriere-Modus nicht fehlen. Hier kann ein eigener Profi gestaltet werden, ganz nach Lust und Laune. Der startet dann seinen Versuch, sich von unteren Ligen bis zu einem NHL Team hochzuarbeiten. Wer lieber einen Club managen will, wählt den Be a GM Modus und startet eine Karriere als General Manager. Hier geht es nicht nur ums Team, sondern vor allem auch um die Finanzen.

Zu guter letzt gibt es noch das Hockey Ultimate Team, ein Spielprinzip, das ja schon von FIFA bekannt ist. Per Sammelkarten stellt man sich hier das eigene ultimative Team zusammen. Doppelte Karten oder Spieler, die man nicht brauchen kann, werden auf dem Transfermarkt angeboten. Darüber hinaus lassen sich auch Karten mit echtem Geld erwerben.

Mit der „NHL Legacy Edition“ hat Electronic Arts der alten Konsolengeneration einen echten Hit spendiert. Das Spiel wartet mit sehr guter Grafik und Sound auf und bietet eine schier unerschöpfliche Auswahl an Spielmodi, die allesamt riesigen Spaß machen. Da kann man es locker verschmerzen, dass „NHL 16“ nicht mehr für diese Konsolen erschienen ist. Ganz große Klasse.