Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

EA Sports ist die unangefochtene Nummer eins, wenn es um Sportspiele geht. Ob Golf, American Football, Fußball oder Eishockey, fast immer werden die Fans mit einem neuen Spiel pro Jahr versorgt. Basketball-Fans mussten im vergangenen Jahr allerdings auf ein Update von „NBA Live“ verzichten und bekommen erst jetzt ein neues Spiel, dass ab sofort erhältlich ist. Wir haben uns „NBA Live“ auf der Xbox One“ angesehen.


Seit 1994 können Basketball-Freunde auf virtuelle Körbejagd gehen. Ausgestattet mit der dicken Lizenz der noramerikanischen Basketball-Liga NBA eignete sich das Spiel immer auch besonders für Einsteiger, die mit einer arcade-artigen Steuerung eine wunderbare Möglichkeit bekamen, mit dem Spiel zu beginnen. Doch was hat das diesjährige Update zu bieten?


Bei der Grafik hat sich eine ganze Menge getan, wofür die Frostbite Engine verantwortlich sein dürfte, die hier wie schon zuvor bei Fifa und NHL zum Einsatz kommt. Alles wirkt wesentlich detailreicher, was vor allem bei den Spielern einen großen Unterschied macht.


Ähnlich wie beim vergangenen Fifa-Ableger oder schon ein paar Jahre vorher „Fight Night: Champion“ kommt auch „NBA Live 18“ mit einem Storymodus daher, der hier „The One“ betitelt wurde. Als Hobby-Basketballer startet der Spieler auf der Straße, gefolgt von kleinen Turnhallen, bis nach einer Weile die Karriere in der NBA winkt. Den Charakter kann man vorher selbst erstellen und anpassen.


Aber das ist natürlich nicht der eigene Spielmodus. Einzelspiele, Casual-Matches, sowie Multiplayer-Modi in lokaler oder Online-Variante sind natürlich ebenfalls dabei. Die Präsentation der Spiele sieht klasse aus und kommt einer TV-Übertragung sehr nahe Auch hier zeigt sich die Power der neuen Frostbite Engine, sowohl auf dem Spielfeld, als auch bei den Zuschauern.


Das Gameplay kommt wie schon bei den vielen Vorgängern einsteigerfreundlich daher. Die Steuerung ist leicht erlernt und schon bald dribbelt der Spieler wie ein Dirk Nowitzki über den Court. Ein Wermutstropfen ist allerdings die KI der Gegenspieler, manche Spielzüge und Bewegungen sind einfach nicht nachvollziehbar.


Und eine weitere Neuerung bietet „NBA Live 18“. Was bei Fifa schon ein alter Hut ist, hat nun auch den Einzug bei NBA geschafft, ab sofort gibt es auch Frauen-Teams. Das bietet spielerisch zwar keine Abwechslung, aber sieht natürlich optisch ganz anders aus und ist eine nette Ergänzung.


„NBA Live 18“ ist ein gelungenes Basketballspiel, dass sich besonders gut für Anfänger eignet. Der neue Storymodus macht richtig viel Spaß und auch die neuen Damen-Teams sind eine gute Idee. Die Spielmodi lassen nichts vermissen und dank neuer Engine sieht das alles auch noch hübscher und realistischer aus. Am Sound gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, allerdings wiederholen sich die Kommentatoren zu oft. Hier könnte noch nachgebessert werden, wie auch an der KI der Gegenspieler.