Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Im Jahr 1987 veröffentlichte der Publisher Sierra On-Line das Grafik-Adventure „Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards“ von Al Lowe. Das Spiel parodierte die Softsexstreifen der 70er Jahre und kam bei den Spielern sehr gut an. Neben der netten Grafik überzeugte das Spiel vor allem mit seinem herrlichen Humor. Ein Jahr später folgte der zweite Teil „Leisure Suit Larry Goes Looking for Love (in Several Wrong Places)“, 1989 Teil drei „Passionate Patty in Pursuit of the Pulsating Pectorals“. Damit war die Geschichte eigentlich abgeschlossen, aber die Spieler wollten mehr von Larry Laffer. Da eine direkte Fortsetzung keinen Sinn machen würde, übersprang man einen vierten Teil und die Serie ging mit dem fünften Titel weiter: „Passionate Patty Does a Little Undercover Work“. Der sechste Teil kam 1993 mit dem Titel „Shape Up or Slip Out!“ in die Läden. Teil sieben „Love for Sail“ erschien 1996 und acht Jahre später folgte „Magna Cum Laude“. Assemble Entertainment hat nun alles erwähnten Titel einzeln oder zusammen als Collection auf Steam veröffentlicht.


Was soll man zu den Larry-Spielen schreiben? Sie sind längst Teil der Games-Geschichte und haben zu Recht Kultstatus. Die ersten Teile erschienen noch als Grafik-Adventures mit Text-Parser, das heißt, man steuert Larry mit der Tastatur und macht Texteingaben, um etwa Dinge zu benutzen. Spätere Titel kamen dann als Point and Click Adventures daher. Alle Teile der Serie sind auch heute noch unterhaltsam und die vielen Gags zünden immer noch so gut wie damals. Mir gefallen immer noch die ersten drei Teile mit Abstand am besten und wer über pixelige Grafik hinwegsehen kann, bekommt mit der Collection unzählige Stunden extrem witzige Unterhaltung.