Dass Lego nicht nur Bausteine und Sets für alle Altersklassen herstellt, sondern gemeinsam mit TT Games auch großartige Videospiele produziert, ist seit Jahren kein Geheimnis mehr. Und bei den dazugehörigen Lizenzen wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Ob Indiana Jones, Harry Potter oder die ersten beiden Star Wars Trilogien und zuletzt noch die vier Filme des Jurassic Park Franchises, alle waren bei den Lego Games vertreten. Und auch wenn das Spielprinzip immer wieder nahezu gleich ist, mit dem ganz eigenwilligen Humor können die Spiele immer wieder begeistern. Ob das auch für „Lego Marvels Avengers“ zutrifft, soll unser kleiner Test zeigen. Wir haben uns das Spiel auf der Xbox One angesehen.

Man nehme die Geschichten der Filme von Iron Man, Thor, Captain America und den Avengers, nehme die Gewalt, nicht aber die Action heraus, füge den typischen Lego-Humor hinzu, mische alles richtig gut durch und fertig ist das brandneue Lego-Spiel von TT Games, „Lego Marvels Avengers“. Hauptaugenmerk liegt aber natürlich auf den beiden Filmen „Marvels Avengers“ und „Marvels Avengers: Age of Ultron“. Die Handlung der Streifen spielt man in altbekannter Lego-Amnier durch, löst kleine Rätsel, sammelt Gegenstände, steuert Fahrzeuge und baut allerlei nützliche Dinge zusammen. Dabei wechselt man munter zwischen den Charakteren, die alle ihre bestimmten Stärken haben, hin und her.

Klar wird hier auch reichlich gekämpft und so darf Thor seinen Lego-Hammer ebenso schwingen wie Hulk seine grünen Fäuste. Und weil im Team alles besser geht, können zwei Charaktere die dicken Gegner gemeinsam auf Kreuz legen, das nennt sich hier Team-Take-Down und sieht schon ziemlich klasse aus. Zudem hat auch jedes Mitglied der Avengers seine speziellen Nahkampfangriffe, von Haweye bis zu Black Widow. In recht vielen Zwischensequenzen wird die Geschichte weitererzählt, Mini-Spiele lockern das Geschehen zusätzlich auf.

Jäger und Sammler haben natürlich wieder die Möglichkeit, auf die Suche nach goldenen Lego-Steinen zu gehen und die immens vielen Charaktere freizuschalten.

Klar, auch Lego Marvels Avengers bietet kein neues Spielprinzip, aber das ist eigentlich auch gut so. Das Spiel ist perfekt ausbalanciert, bietet die perfekte Mischung aus Story mit sehenswerten Filmchen, dem typischen Humor, gelungener Steuerung, toller Grafik und Sound. Die Geschichten der Filme wurden einfach herrlich ins Lego-Universum übertragen. Da gibt es einfach keinen Grund zum Meckern und mit „Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht“ ist der nächste Titel auch schon angekündigt. Ich freue mich darauf.