Fast in jedem Jahr kommt ein neuer Landwirtschaftssimulator in die Läden und in diesem Jahr sind auch die aktuellen Konsolen Xbox One und PS4 dabei. Während Action-Fans die Nase rümpfen, wenn sie den Spieletitel nur lesen, schnalzen Freunde von Simulatoren mit der Zunge. Längst ist der Landwirtschaftssimulator nicht nur eine erweiterte Taktor-Sim, mittlerweile gehört auch ein dickes Stück Wirtschaftssimulation dazu. Wir haben uns den „LWS 2015“ auf der Xbox One angesehen.

Eine Handlung wird in einer Simulation wohl ohnehin kaum jemand erwarten, die wird er hier auch nicht finden. Zu Beginn des Spiels hat der virtuelle Bauer die Wahl zwischen zwei Farmen, die er, oder sie, übernehmen kann. Von nun an gilt es, den eigenen Bauernhof zu bewirten und letztendlich Geld damit zu verdienen. Erfolgreiche Arbeit füllt nicht nur die Betriebskasse, sondern schaltet auch neue Maschinen oder Gegenstände frei, die wiederum mehr Möglichkeiten bieten. Insgesamt stehen hier 140 Maschinen und Zubehör zur Auswahl, mit mehr als vierzig lizenzierten Marken wie Deutz-Fahr, Lamborghini, New Holland oder Horsch.

Neu im Spiel ist auch die waldreiche Skandinavienkarte. Und die bringt auch eine neue Aufgabe mit, die Forstwirtschaft. Und auch dafür stehen die benötigten Fahrzeuge und Maschinen, wie beispielsweise Holzvollernter, zur Verfügung. Aber nicht nur Wald und Felder müssen bestellt werden, auch die Möglichkeit zur Viehzucht ist dabei. Hier stehen Hühner, Schafe und Kühe zur Auswahl. Kommt genug Geld in die Kasse, kann auch der Hof erweitert werden, so kommen nach und nach neue Gebäude und zusätzliche Felder dazu.

Der Ernteertrag kann direkt verkauft werden. Sind die Preise dafür gerade im Keller, kann das Erntegut auch erstmal in Silos gelagert werden, bis der Markt bessere Möglichkeiten bietet. Erstmals ist auch ein Multiplayermodus dabei, der die Option bietet, den Bauernhof gemeinsam mit Freunden zu bestellen.

Die Grafik des „Landwirtschaftsimulator 2015“ hat auf der Xbox One einen ordentlichen Schritt nach vorn gemacht, freilich nutzt das Spiel die Möglichkeiten der Konsole bei Weitem nicht aus. Trotzdem schaut die virtuelle Farm und vor allem die Maschinen ganz gut aus. Wie immer bei diesem Genre konzentriert sich der Sound auf das Wesentliche und viel mehr als die Geräusche der Maschinen und Fahrzeuge ist nicht zu hören. Das Spiel selbst bietet enorm viele Möglichkeiten und sinnvolle Neuerungen wie die Forstwirtschaft und den spassigen Multiplayermodus.