Neben Fußball gehört Handball zweifellos zu den beliebtesten Ballsportarten in Deutschland. Dennoch wurde die Sportart im Bereich der Videospiele eher stiefmütterlich behandelt. Oft blieb es bei zaghaften Versuchen, die Sportart umzusetzen, diese waren in der Regel nicht besonders gelungen. Mit „Handball 16“, das bereits im vergangenen Jahr erschienen ist, möchte es Bigben Interactive nun besser machen. Zudem ist es der erste Handball-Auftritt auf den aktuellen Konsolen. Wir haben uns das Spiel auf der Xbox One angesehen.

Gleich zum Start des Spiels fällt auf, mit der großen Konkurrenz aus den Häusern EA Sports und 2K Sports will man nicht konkurrieren, denn schon die Auswahl der Spielmodi fällt hier deutlich abgespeckter aus. Der Spieler hat die Wahl zwischen einem schnellen Spiel, einer Saison und der Karriere. Immerhin darf ein eigener Spieler erstellt werden, die Auswahlmöglichkeiten sind aber auch hier alles andere als üppig. Doch immerhin hat „Handball 16“ eine nette Lizenz an Bord und bietet 68 Teams der 1. und 2. Bundesliga, der LNH und der Liga Asobal mit allen aktuellen Spielern und Vereinslogos. Allerdings sind die Stadien nicht dabei, hier stehen lediglich drei Arenen parat.

Als Kommentatorenduo hat Bigben Markus Götz und Stefan Kretzschmar verpflichtet, somit sollte für die richtige Stimmung gesorgt sein. Doch leider sieht die Realität mal wieder anders aus. Die Kommentare wiederholen sich unglaublich schnell, zudem leiern die beiden ihre Sprüche völlig emotionslos herunter, da sind manche Ansagen auf Anrufbeantwortern aufregender.

Kommen wir zum Spiel, das optisch zunächst einen positiven Eindruck macht. Dribblings und Pässe gehen auch gut von der Hand, nur ein Tor zu erzielen ist alles andere als einfach. Da hat man es bei den Fähigkeiten der Torhüter etwas übertrieben. Fallen normalerweise relativ viele Tore im Handball, muss man sich hier auch schon mal mit einem 3:2 zufrieden geben. Das legt die Frustlatte noch ein wenig höher. Die Modi Saison und Karriere sind leider kaum besser gelungen.

Eigentlich habe ich mich auf das Spiel gefreut, auch wenn ich eher ein Handball-Noob bin. Auf den Screenshots sah die Grafik schick aus und die beiden Kommentatoren und die Lizenz versprachen unterhaltsame Spiele. Doch leider ist das Ergebnis alles andere als gelungen. Die Grafik ist der aktuellen Konsolengeneration nicht würdig, die wirklich miesen Kommentare töten jede Stimmung und die mangelnde Torausbeute sorgt für zusätzlichen Frust. Bleibt nur das Gefühl, dass hier so viel mehr drin gewesen wäre. Schade.