Der kalifornische Entwickler von Computerspielen Telltale Games existiert bereits seit dem jahr 2004. Gegründet wurde die Firma von ehemaligen Mitarbeitern von LucasArts. Neben einem Pokerspiel war das in Episoden erzählte Adventure „Bone: Out from Boneville“ unter den ersten Games der Company. Auch das Spiel „Sam & Max“ wurde in Episoden veröffentlicht. Mittlerweile hat sich die Firma darauf spezialisiert, Spiele wie eine TV-Serie in Folgen und Staffeln zu unterteilen. Dazu gehören mittlerweile Titel wie „The Walking Dead“, „Tales from the Borderland“ oder auch „The Wolf among us“. Seit dem vergangenen Jahr gesellt sich auch „Game of Thrones“ zu diesem illustren Kreis. Mittlerweile ist die erste Staffel komplett und wir haben die sechsteilige Serie auf der PS3 getestet.

Wer schon einmal eines der letzten Telltale Games gespielt hat, fühlt sich gleich zu Hause. Das Adventure verzichtet auf Rätsel und konzentriert sich auf eine lineare Geschichte, die vom Spieler durch Entscheidungen immens beeinflusst werden kann. Für Nervenkitzel sorgen Quick Time Events.

Zeitlich ist das Spiel zum Ende der dritten Staffel der gleichnamigen TV-Serie angesiedelt. Erzählt wird die Geschichte des Hauses Forrester aus dem Norden von Westeros. Durch den Krieg um den eisernen Thron muss auch das Haus Forrester um seine Existenz kämpfen. Dabei interagiert der Spieler mit verschiedenen Charakteren, die teilweise aus der Serie bekannt sind, darunter Tyrion Lannister, Cersai Lannister, Jon Snow oder Daenerys Targaryen, die von den original Schauspielern wie Peter Dinklage, Kit Harington oder Emilia Clarke synchronisiert wurden.

Wie auch schon „The Walking Dead“ oder „Tales from the Borderlands“ erzählt „Game of Thrones“ eine spannende Geschichte, die optisch wirklich gut umgesetzt wurde. Die Steuerung geht gut von der Hand und auch der Sound ist gut gelungen, was vor allem für die hervorragende Synchronisation gilt. Leider ruckelt das Bild hin und wieder, zudem trüben lange Ladezeiten den Spielspaß, da sollte bei der zweiten Staffel Abhilfe geschaffen werden.