Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Bereits im Jahr 2010 veröffentlichte Daedalic Entertainment das Spiel „A New Beginning“, ein klassisches Point-and-Click-Adventure, für Windows und Mac OS. Zum Ende des vergangenen Jahres wurde auch eine Umsetzung für iOS auf den Markt gebracht. Und das Umsetzungen von Spielen des Genres auch auf dem iPad hervorragend funktionieren, haben schon andere Titel des Publishers gezeigt. Ob das auch für „A New Beginning“ zutrifft, haben wir uns auf dem iPad Air 2 angeschaut.

Gleich zu Beginn des Spiels überbringt die Intro-Filmsequenz eine schlimme Nachricht, durch Sonneneruptionen ist die Menschheit dem Untergang geweiht und das Ende soll schon in zwei Wochen kommen. Rettung scheint nur eine Reise in die Vergangenheit zu versprechen. In eben dieser lebt Bent, ein ehemaliger Bio-Ingenieur, der gerade auf der Suche nach einem Ersatzteil ist. Die Suche dient als Tutorial, damit der Spieler sich mit der Steuerung vertraut machen kann. Nach kurzer Eingewöhnung stellt die Steuerung überhaupt kein Problem mehr dar und geht gut von der Hand.

Nach einigen Schwierigkeiten treffen die Wissenschaftler aus der Zukunft schließlich auf Bent und wollen ihn überzeugen, seine Forschungen an Algen zur Energiegewinnung wieder voranzutreiben. Außerdem muss eine Katastrophe in einem Atomkraftwerk in Brasilien verhindert werden, was in der Zukunft den kompletten Regenwald vernichtet und somit die Sonneneruptionen auslöst.

„A New Beginning“ ist ein spannender Umwelt-Thriller mit filmreifer Story, interessanten Charakteren und knackigen Rätseln. Zu der gelungenen Steuerung gesellt sich eine schicke Grafik, komplette deutsche Vertonung und ein ohrwurmverdächtiger Soundtrack. Das rund zwei Gigabyte große Spiel schlägt mit etwa zehn Euro zu Buche, die sich in jeder Hinsicht lohnen.