Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Unter der Regie von Drake Doremus entstand in diesem Jahr der Mix aus Liebesfilm und Science Fiction „Zoe“. Die Hauptrollen spielen Ewan McGregor, Lea Seydoux, Rashida Jones, Theo James, Matthew Gray Gubler und Miranda Otto. Constantin Film hat „Zoe“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Cole (Ewan McGregor) und Zoe (Léa Seydoux) arbeiten daran, romantische Beziehungen mithilfe von Computersystemen zu perfektionieren. Ihr Ziel ist es, den Menschen lebenslange Partnerschaften ohne jegliches Leid zu ermöglichen. Hierfür übernimmt Cole ein neues Projekt: Synthetische Gefährten, denen es möglich ist, menschliche Emotionen nachzuempfinden und zu verstehen.

Er entwickelt Ash (Theo James), einen Androiden, der eifersüchtig auf die Affäre zwischen Zoe und Cole wird und versucht, die beiden Liebenden auseinanderzubringen. Als Resultat geraten alle Beteiligten in einen Abwärtssog aus Erotik, Konfusion, Drogen und Liebe, in der die Grenzen zwischen synthetischen und realen Gefühlen immer mehr verschwimmen.

Roboter mit Gefühlen waren schon oft Thema in Filmen, mal actionlastig wie in „Cherry 2000“ oder auch gefühlvoll wie in „Ein Mann a la Carte“. „Zoe“ geht es da mit einer eher unglücklichen Beziehung an. Das ist handwerklich gut umgesetzt und optisch sehenswert, der Funke mag hier beim Zuschauer aber nicht überspringen und trotz bemühen der Hauptdarsteller bleiben ihre Figuren blass und wecken kaum Gefühle beim Zuschauer, was bei einer Romanze nicht wirklich ideal ist. Die Blu-ray zeigt den Streifen in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Interviews mit Ewan McGregor und Christina Aguilera, die eine kleine Nebenrolle spielt, sowie den Trailer.

Blu-ray / Constantin Film / 104 min / FSK 12