Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Fjodor Gladkow aus dem Jahr 1925 entstand 1973 in der DDR der zweiteilige Fernsehfilm „Zement“ unter der Regie von Manfred Wekwerth. Der Film schildert Ereignisse nach der Oktoberrevolution in der noch jungen Sowjetrepublik. Die Hauptrollen spielen Hilmar Thate, Renate Richter, Ursula Werner, Günter Naumann, Arno Wyzniewski und Rolf Ludwig. Studio Hamburg Enterprises hat „Zement“ in der Reihe DDR-TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


Frühjahr 1921. Ein Mann ist auf dem Weg nach Hause. Gleb Tschumalow, Regimentskommandeur, Arbeiter und Held des Ordens der Roten Fahne, kehrt aus dem Bürgerkrieg in seine Heimatstadt zurück. Der Sieg über die Feinde des russischen Volkes gibt ihm die Überzeugung, die neue, bessere Zeit werde über Nacht anbrechen. Gleb sucht seine Kameraden aus früheren Jahren, findet aber nur Menschen, die von den Anstrengungen ausgezehrt sind. Das Zementwerk, in dem er früher arbeitete, ist ausgeplündert und verlassen. Mühsam versucht Gleb, mit den Genossen den Betrieb wieder in Gang zu setzen.  Der Kampf scheint neu zu beginnen … Es ist die Zeit nach dem Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und die Zeit des Aufbaus einer neuen Gesellschaft.


„Zement“ ist ein beeindruckender Film, der zudem hervorragend gespielt ist. Die Zeit nach der Oktoberrevolution mit all ihren Konflikten und einem völlig neuen Zusammenleben ist hier sehr gut eingefangen worden. Dadurch, dass der Film in schwarz-weiß gedreht wurde, bekommt er zudem einen dokumentarischen Hauch. Die DVD zeigt den Zweiteiler in sehr guter Bild- und Tonqualität.


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 206 min / FSK 12