Georg Wilsberg ist eigentlich Inhaber eines Buchantiquariats in Münster. Doch weil der Laden nicht so recht läuft, die Rechnungen aber trotzdem bezahlt werden müssen, nimmt er nebenbei Aufträge als Privatdetektiv an. Seit 1995 läuft die beliebte Krimiserie im ZDF und mittlerweile wurden mehr als fünfzig Episoden in Spielfilmlänge ausgestrahlt. Studio Hamburg Enterprises veröffentlicht sowohl die neuen, als auch die älteren Episoden. Auf DVD ist nun die Nummer acht erschienen, die die beiden Folgen „Falsches Spiel“ und „Tod auf Rezept“ enthält.

Wilsberg: Falsches Spiel

Kommissarin Springer setzt Wilsberg auf die Fahndungsliste, nachdem er samt dem Lösegeld, das er nach einer Babyentführung übergeben sollte, unter Mordverdacht verschwunden ist…

Wilsberg: Tod auf Rezept

Halb benommen wird Wilsberg im Krankenhaus Zeuge, wie ein Arzt eine Schwester erschlägt. Am nächsten Tag sind alle Spuren verwischt. Also ermittelt der Privatdetektiv auf eigene Faust und im Rollstuhl. Eine liebevolle Hommage an „Das Fenster zum Hof“.

Die Nummer acht der Wilsberg-Sammlung beinhaltet zwei richtig geniale Episoden mit dem beliebten Privatermittler. Und dabei gerät der sympathische Wilsberg sogar selbst unter Mordverdacht. Ganz sicher zwei Episoden, die zu den besten der Reihe zählen. Wie immer zeigt die DVD die beiden Filme in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 180 min / FSK 12