Auch in diesem Monat brauchen sich Sammler der Kultserie „Wilsberg“ nicht über mangelnden Nachschub beschweren. Vor kurzem sind die Ausgaben 17 und 18 erschienen. Die siebzehnte DVD enthält die beiden Folgen „Die Bielefeld-Verschwörung“ und „Halbstark“, beide im Jahr 2012 inszeniert von Hans-Günther Bücking. Die Nummer achtzehn enthält die beiden Episoden „Die Entführung“ und „Treuetest“ aus dem Jahr 2013. Regie führte bei beiden Filmen Dominic Müller. Beide DVDs sind von Studio Hamburg Enterprises ab sofort zu haben.

Wilsberg 17

Die Bielefeld-Verschwörung
Wilsberg kann einen von der Nichtexistenz Bielefelds überzeugten Verschwörungstheoretiker nicht vor seinem Mörder bewahren.

Halbstark
Wilsberg soll den Sohn einer alten Freundin finden, muss sich dann aber auf die Suche nach dessen Mörder machen…

Wilsberg 18

Die Entführung
Alex ist verschwunden, kurz nach einem Termin mit einem ihrer Mandanten. Als dieser tot in seinem Auto aufgefunden wird – der Todeszeitpunkt fällt ungefähr mit Alex‘ Verschwinden zusammen –, gerät Alex ins Zentrum der Ermittlungen. Overbecks simple Theorie: Alex hat ihren Mandanten getötet, weil der sie sexuell belästigt hat. Wilsberg und Ekki ist dieser mögliche Tathergang zu offensichtlich. Sie glauben an Alex‘ Unschuld und ermitteln auf eigene Faust, nur um schon bald darauf auf eine zweite Leiche zu stoßen. Aber auch hier führt eine Spur zu Alex …

Treuetest
Endlich hat sich Ekki dazu entschlossen, mit seiner Freundin zusammenzuziehen, da begegnet er in einer Bar der hübschen Charlotte. Die beiden verbringen den ganzen Abend miteinander, an dessen Ende Charlotte Ekki jedoch einfach so stehen lässt. Am nächsten Tag ist die junge Frau tot. Angeblich hat sie sich aus dem Fenster gestürzt. Ganz klar, dass Wilsberg der Bitte seines Freundes nachkommt und in dieser Sache ermittelt. Doch was er herausfindet, dürfte Ekki nicht unbedingt gefallen.

Der gescheiterte Rechtsanwalt, der zum Antiquar wird und aus Geldmangel als Detektiv arbeiten muss, ist nicht nur im Münsterland Kult. Die Krimis sind einfach klasse, ebenso spannend wie witzig, mit interessanten Charakteren. Die beiden neuen DVDs enthalten wieder zusammen vier mal großartige Krimi-Unterhaltung, wobei „Die Bielefeld-Verschwörung“ bis heute meine Lieblingsfolge ist. An Bild- und Tonqualität gibt es nichts auszusetzen.

Je DVD:

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 180 min / FSK 12