Auch in diesem Monat können Krimi-Fans ihre Wilsberg-Sammlung erweitern. Studio Hamburg Enterprises hat zwei neue DVDs veröffentlicht, die wie gewohnt je zwei Episoden um den Buch-Antiquar, der nebenbei als Detektiv arbeitet, beinhalten. „Wilsberg 13“ enthält die Folgen „Doktorspiele“ und „Oh du tödliche“ aus dem Jahr 2009. Bei beiden Filmen führte Hans-Günther Bücking Regie. „Wilsberg 14“ bringt die beiden Folgen „Gefahr im Verzug“ und „Bullenball“ auf den Bildschirm, inszeniert vom gleichen Regisseur im Jahr 2010.

Wilsberg: Doktorspiele
Wilsberg und Ekki versuchen den Mörder eines untreuen und auch sonst nicht besonders zimperlichen Universitätsprofessors zu überführen.

Wilsberg: Oh du tödliche …
Schöne Bescherung für Wilsberg und seine Freunde. Während sich alle schon auf Baum und Ente freuen, hagelt’s unchristliche Fälle: Unfall, Überfall, Fahrerflucht, Entführung…

Wilsberg: Gefahr in Verzug
Ein scheinbar gewöhnlicher Beschattungsauftrag wird vor Wilsbergs Augen zum Mordfall…

Wilsberg: Bullenball
Ekki Talkötter wähnt sich als Ziel eines Anschlags, da muss natürlich Wilsberg ran.

Wilsberg ist Kult und läuft nicht umsonst seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreich im Fernsehen. Leonard Lansing hat hier die Rolle seines Lebens. Wie immer gibt es auch hier vier spannende Fälle mit einer guten Prise Humor. Und diese Mischung hat schon immer die Klasse der Krimis aus Münster ausgemacht. Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen.

Je

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 180 min / FSK 12