Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Im vergangenen Jahr inszenierten die Brüder Luciano und Nicolas Onetti den argentinisch-neuseeländischen Horror-Film „What the Waters left Behind“. In den Hauptrollen sind Paula Brasca, Mirta Busnelli, Victorio D'Alessandro, Damian Dreizik und Chucho Fernandez. Die Busch Media Group veröffentlicht „What the Waters left Behind“ am 16. November auf Blu-ray und DVD.


Die argentinische Gemeinde Epecuén ist eine Geisterstadt. Einstmals zählte der Ort zu den beliebtesten Ferienzielen des Landes. Tausende Touristen kamen Jahr für Jahr, um in den heißen Thermalquellen zu baden. Doch im November 1985 wurde Epecuén von einer zehn Meter hohen Springflut überschwemmt. Als das Salzwasser nach über dreißig Jahren zurückging, hinterließ es eine verwüstete Ruinenlandschaft. Jetzt ist eine Gruppe junger Dokumentarfilmer nach Epecuén gekommen, um einen Film über die zerstörte Stadt zu drehen. Die Gerüchte, dass dort immer wieder Besucher verschwunden sind, werden ignoriert. Als jedoch das Auto der Filmcrew eine Panne hat, wird die Exkursion zum grausamen Horrortrip. Denn Epecuén ist keinesfalls so menschenleer wie man angenommen hatte. Und die Bewohner betrachten die Neuankömmlinge als Beute …

„What the Waters left Behind“ hört sich auf Grund der Story, die man so oder ähnlich schon unzählige Male in Filmen gesehen hat, wie ein typischer Backwood-Horror-Streifen an. Doch der Film übertrifft die meisten der anderen Genre-Vertreter um Längen. Die Brüder Onetti haben hier einen großartigen Horror-Film geschaffen, der es locker mit vielen Klassikern aufnehmen kann, und da rede ich schon von Filmen wie „Texas Chainsaw Massacre“ oder „The Hills have Eyes“. Zu erstgenanntem liefert der Film in einer Szene auch eine schöne Hommage ab. Auch die Darsteller können hier durch die Bank überzeugen. Gore-Hounds kommen mit deftig blutigen, handgemachten Effekten ebenso auf ihre Kosten. Ein rundum gelungener Schocker, den ich euch nur ans Herz legen kann. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Als Extras gibt es neben dem Trailer ein Q&A mit dem Darsteller Agustin Pardella auf dem Obscura Festival.

Blu-ray / Busch Media Group / 93 min / FSK 18