Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Im Jahr 1992 wurde der Debütroman von Robert Harris, „Vaterland“, veröffentlicht. Nur zwei Jahre später wurde der Roman für das amerikanische Fernsehen verfilmt. Die Geschichte basiert auf einem Szenario, in dem während des zweiten Weltkriegs die Invasion in der Normandie ein Fehlschlag war. In der Folge hat Deutschland Europa erobert. Vom Holocaust hat kaum jemand etwas erfahren und Berlin wurde in die Hauptstadt Germania umgebaut. Regie führte Christopher Menaul, die Hauptrollen spielen Rutger Hauer, Miranda Richardson, Peter Vaughan, Jean Marsh, Clive Russell und John Shrapnel. SchröderMedia hat „Vaterland“ in einer limitierten Auflage auf DVD veröffentlicht.


Berlin 1964: Hitler hat den Krieg gewonnen und feiert seinen 75. Geburtstag. Plötzlich werden einige hochrangige Nazis ermordet. Kripo-Sturmbannführer März übernimmt die Ermittlungen. Hilfe erhält er dabei von einer amerikanischen Reporterin, die sich anlässlich des anstehenden Besuchs von US-Präsident Kennedy in Germanien aufhält. Gemeinsam kommen sie einer schrecklichen Wahrheit auf die Spur, die die Machthabenden mit allen Mitteln vertuschen wollen...


„Vaterland“ ist eine gelungene Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Harris. Die Geschichte ist spannend inszeniert und toll gespielt. Und auch wenn sich einige kleine Fehler eingeschlichen haben, so ist etwa der Spruch auf einem Plakat falsch geschrieben, wurde großen Wert auf Details gelegt. Die Kulissen von Germania entstanden in Rumänien nach den Plänen von Albert Speer. Rutger Hauer ist einfach ideal für die Hauptrolle und auch Miranda Richardson überzeugt als Journalistin. Toller Film, der etwa die ähnliche TV-Serie „The Man in the High Castle“ locker in den Schatten stellt. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.


DVD / SchröderMedia / 105 min / FSK 16