Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Wer bei Tsatsiki an die griechische Vorspeise denkt, liegt falsch, nicht nur wegen der Schreibweise. Denn hier handelt es sich um eine schwedische Kinderbuchreihe der Autorin Moni Brännström. Und die dreht sich um den Sohn einer schwedischen Musikerin und eines griechischen Tintenfischers. Und sein Name ist Tsatsiki. Im Jahr 1999 entstand die erste Verfilmung mit dem Titel „Tsatsiki – Tintenfische und erste Küsse“, zwei Jahre später folgte „Tsatsiki – Freunde für immer“. Nun hat Studio Hamburg Enterprises den dritten Film, „Tsatsiki – Papa und der Olivenkrieg“ auf DVD veröffentlicht. Inszeniert wurde der Streifen von Lisa James Larsson, die Hauptrollen spielen Hans Olav Brenner, Emrik Ekholm, Adam Gutniak, Johan Hallström und Zafiris Katramadas.


Endlich Sommer! Der elfjährige Tsatsiki kann es kaum erwarten, die Ferien bei seinem Vater Yanis in Griechenland zu verbringen. Doch in dem Fischerdorf Agios Ammos ist nichts mehr beim Alten: Die griechische Schuldenkrise hat auch vor dem paradiesischen Dorf nicht haltgemacht, Häuser stehen zum Verkauf, die Restaurants sind verwaist. Auch ins Hotel von Tsatsikis Vater kommen kaum noch Gäste. Um seine Schulden abzuzahlen, überlegt Yanis nun sogar, das Hotel und den Olivenhain seiner Familie an windige Investoren zu verkaufen! Tsatsiki muss sich dringend etwas einfallen lassen, um Agios Ammos zu retten. Zum Glück ist er nicht allein – denn die unerschrockene Alva hat längst ein Auge auf ihn geworfen. Für die beiden beginnt eine Rettungsmission, die ihren Sommer in ein spannendes Abenteuer verwandelt.

„Tsatsiki – Papa und der Olivenkrieg“ ist ein schöner Kinderfilm, eignet sich aber auch prächtig für die ganze Familie. Und wem schon die beiden Vorgänger gefallen haben, der wird auch mit dem dritten Film seinen Spaß haben. Die Geschichte ist spannend, hat aktuelle Bezüge und natürlich ein Happy-End. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 86 min / FSK 0