Der australische Regisseur John Hillcoat macht sich zunächst einen Namen mit zahlreichen Musikvideos, unter anderem für Manic Street Preachers, Depeche Mode und Nick Cave and the Bad Seeds. Im Jahr 2012 machte er mit dem Thriller „Lawless – Die Gesetzlosen“ auf sich aufmerksam und in diesem Jahr inszenierte er „Triple 9“. Dafür konnte er gleich mit einer ganzen Riege hervorragender Darsteller arbeiten, darunter Casey Affleck, Chiwetel Ejofor, Anthony Mackie, Aaron Paul, Norman Reedus, Woody Harrelson und Kate Winslet. Wildbunch und Universum Film veröffentlichen „Triple 9“ am 16. September auf Blu-ray und DVD.

Mit öffentlichen Hinrichtungen, Straßenschlachten und brutaler Folter halten rivalisierende Gangs und die übermächtige Russenmafia Atlanta in ihrem tödlichen Griff. Neuling Chris (Casey Affleck) bekommt durch seinen Onkel, Sergeant Detective Jeffrey Allen (Woody Harrelson), einen Job im gefährlichsten Viertel. Sein blauäugiger Idealismus bringt ihn jedoch nicht nur bei den gesetzlosen Gangstern in Gefahr, sondern auch in die Schusslinie seines neuen Partners Marcus Atwood (Anthony Mackie). Atwood gehört zu einer Gruppe korrupter Bullen, die für die mächtige Russenmafia-Chefin Irina Vlaslov (Kate Winslet) Banken ausrauben. Als Irina den Druck auf die Cops erhöht und einen unmöglich erscheinenden Coup verlangt, fassen die abgebrühten Männer einen wahnwitzigen Plan: Sie wollen den Polizeicode „999“ auslösen, um im anschließenden Chaos unbehelligt von den Kollegen ihr Ding durchzuziehen. Dabei muss jedoch ein Polizist im Dienst sterben. Chris scheint dafür das perfekte Opfer zu sein …

Eine zwar nicht ganz neue Story, tolle Darsteller und jede Menge Action, „Triple 9“ hätte das Zeug zu einem soliden Vertreter des Action-Thriller-Genres. Doch Regisseur John Hillcoat war das offenbar nicht genug und wollte wohl ein Epos wie „Heat“ erschaffen. Das Resultat sind sehr viele Figuren und ein Wust aus Handlungssträngen, in denen sich der Regisseur leider verzettelt hat und so unglaublich viel Potenzial verschenkt hat. „Triple 9“ ist sicher kein schlechter Film, könnte aber deutlich besser sein, in dem man einiges einfach weggelassen hätte. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Behind the Scenes, B-Roll, Interviews und entfallene Szenen.

Blu-ray / Wildbunch / 115 min / FSK 16