Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

 

Michele Soavi brach sein Studium ab, um sich seiner Leidenschaft, dem Film, zu widmen. Er spielte kleine Rollen, war als Cutter tätig und später schließlich Regieassistent von Dario Argento und Joe D'Amato. Einer seiner bekanntesten Filme, die er selbst inszenierte, „DellaMorte DellAmore“ wurde von Argento produziert, wie auch „The Sect“, der ein paar Jahre früher, 1990, entstand. Die Hauptrollen spielen Kelly Curtis, Herbert Lom, Mariangela Giordano, Michel Adatte, Carlo Cassola und Angelika Maria Boeck. Koch Films hat „The Sect“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Zwei scheinbar unzusammenhängende Ereignisse - ein mysteriöser Besucher in einer Hippie-Kommune der 70er und ein grausamer Mord im Frankfurt der frühen 90er - ebnen der Geburt des Leibhaftigen den Weg.


Das weiß die junge Miriam (Kelly Curtis) noch nicht, als sie kurz darauf beinahe den mysteriösen Moebius Kelly (Herbert Lom) über den Haufen fährt. Sie nimmt den alten Mann vorübergehend bei sich auf und wird als Werkzeug und Gefäß für die Pläne einer satanischen Sekte zunehmend zwischen Traum und Realität zerrieben.


Mit „The Sect“ haben Michele Soavi und Dario Argento einen atmosphärischen Okkult-Horrorfilm geschaffen. Zwar bedient man sich hier einiger offensichtlicher Vorbilder wie etwa „The Shining“ oder auch „Rosemary's Baby“, bringt aber auch genügend eigene Ideen in die interessante Geschichte, die nicht nur spannend inszeniert, sonder auch glaubwürdig gespielt ist. Sehenswert. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Interviews mit Cast & Crew, den Trailer und eine Bildergalerie.

Blu-ray / 2 Discs / Koch Films / 116 min / FSK 16