Für Parawissenschaftler sind Poltergeister weltweite Phänomene, die immer wieder auftreten. Angeblich machen Geister und Dämonen auf sich aufmerksam, in dem sie für Lärm sorgen, etwa durch das Bewegen von Möbelstücken oder durch Klopfgeräusche. Es gibt viele unerklärbare Fälle dieser Art. Zu den moderneren gehört der Poltergeist von Enfield, der in den späten 70er Jahren die Familie Hodgson terrorisierte. Phänomene wie Klopfgeräusche, umherfliegende Möbel und Leviation wurden auf Tonband und Fotos gebannt. Der Film „The Conjuring 2“ basierte auf diesen Ereignissen. Auch die Miniserie „The Enfield Haunting – Unsichbare Besucher“ nimmt diese Geschehnisse als Thema auf. Die Serie, die von justbridge tv am 24. Februar auf Blu-ray und DVD veröffentlicht wird, wurde im vergangenen Oktober auf Arte ausgestrahlt. Die Hauptrollen spielen Eleanor Worthington-Cox, Timothy Spall und Matthew Macfadyen.


Enfield, ein Londoner Stadtteil, 1977: Bei Familie Hodgson in der Green Street treibt ein Poltergeist sein Unwesen. Von seinen Aktivitäten ist besonders die kleine Janet betroffen, in deren Zimmer Möbel über den Boden gleiten und Dinge durch die Luft fliegen. Anfangs glaubt niemand dem zutiefst verängstigten Mädchen. Doch als die Familie professionelle Hilfe sucht, wird schnell klar, dass es sich um einen Poltergeist handelt. Auf einen solchen Fall hat Maurice Grosse, Mitglied der Parapsychologischen Gesellschaft, nur gewartet. In Zusammenarbeit mit dem professionellen Geisterjäger Guy Playfair, will er dem Spuk ein Ende bereiten, denn das Treiben des Geistes wird immer bedrohlicher und Janets Leben ist in Gefahr. Als ihre Bemühungen erfolglos bleiben, ziehen sie ein Medium zurate. Sie nimmt Kontakt zu dem Geist auf und kann über Klopfzeichen mit ihm kommunizieren, bis plötzlich die furchterregende Stimme eines alten Mannes aus Janets Mund dringt…

„The Enfield Haunting – Unsichtbare Besucher“ ist ein netter Gruselfilm und funktioniert deutlich besser als „The Conjuring 2“, der in abgewandelter Form die gleiche Story erzählt hat. Die längere Spieldauer der Mini-Serie tut der Geschichte und auch den Figuren merklich gut. Am Besten schaut man sich die Serie im abgedunkelten Zimmer an, das steigert die schaurige Atmosphäre ungemein. Die Blu-ray zeigt die Mini-Serie in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einige Featurettes wie „Back in Time“ oder „Making of a Poltergeist“.

Blu-ray / justbruidge tv / 141 min / FSK 16